Zeitschrift der Germanisten Rumäniens

Heft 1-2 (15-16), Januar - Dezember 1999

 

[Auch als zgrOnline - 1999 abrufbar. Dort Beiträge in vollem Wortlaut.]

Inhalt:

Vom Goethe-Jubiläumsjahr 1999 bis zum V. Kongreß (George Guţu) /Wortlaut/ Seite 7

FEIERLICHE SITZUNG UND GOETHE-SYMPOSION IN DER RUMÄNISCHEN AKADEMIE, 29.-30. Oktober 1999:

Ansprachen zum 250. Geburtstag von Johann Wolfgang Goethe: George Guţu, Eugen Simion, Emil Constantinescu, Ion Caramitru, Wolf-Dietrich Schilling, Werner Keller      9

VORTRÄGE AUS ANLASS DES GOETHE-SYMPOSIONS, Bukarest, 29.-30. Oktober 1999:     22

Zoe Dumitrescu-Busulenga: GOETHE ŞI “FENOMENUL ORIGINAR”     22

Albrecht Betz: BEFREIUNG DER SINNE. ÜBER GOETHE UND HEINE ALS ANTI-ASKETEN     28

Ştefan Augustin Doinaş: DISCURSUL MIXT     33

Alexandru Paleologu: ALCHIMIA EXISTENŢEI      36

George Gutu: GOETHE – EGO, ALTER EGO. UN ESEU     41

Claudiu Baciu: GOETHE ÎN VIZIUNEA LUI NIETZSCHE     46

Vasile Voia: "FAUST" ŞI FENOMENOLOGIA SPIRITULUI ÎN INTERPRETĂRI FILOZOFICE CONTEMPORANE (ERNST BLOCH ŞI CONSTANTIN NOICA)     50

Elena Viorel: JOHANN WOLFGANG VON GOETHE ALS ÜBERSETZER UND ÜBERSETZUNGSKRITIKER     58

Radu Grigorovici: "TEORIA CULORILOR" A LUI GOETHE. I: PARTEA DIDACTICĂ     74    (Vezi şi aici:)

Hans-Gerhard Wyneken: GOETHES METHODE DER NATURWAHRNEHMUNG     82

Toma Sorin: DESPRE CERCETAREA GOETHEANĂ A REGNULUI ANIMAL     89

Rolf Willaredt: „GEGENWART IST IHR EWIGKEIT.“ GOETHES NATURWISSENSCHAFTLICHES DENKEN UND HANDELN HEUTE. EIN FACHÜBERGREIFENDES LERNPROJEKT ZUM NATURERLEBEN MIT GOETHE     103

Andrei Corbea-Hoisie: TIPURI ŞI STEREOTIPURI. – A ÎNVĂŢAT KARL EMIL FRANZOS DIN ESTETICA LUI GOETHE?     115

Peter Göhler: ÜBERLEGUNGEN ZU EINER "FAUST"-VORLESUNG     119
Götz Beck: GOETHES FAUST – VORBILD UND TRAVESTIE-MUSTER FÜR BRECHTS BAAL     127

Ştefan Alexe: FAUST UND DIE HAUTE-COUTURE. EINE FRAGESTELLUNG ZUR FUNKTIONSDIFFERENZIERUNG DES MODERNEN FAUSTBILDS ANHAND VON LAGERFELDS FOTOROMAN "FAUST"     133

Carmen Iliescu: DESPRE MOARTEA UNUI PERSONAJ PRIN AUTOÎNFOMETARE ŞI ÎMBLÂNZIREA REFLEXULUI DIGESTIV ÎN ROMANUL "AFINITĂŢILE ELECTIVE" AL LUI J. W. GOETHE      142

Dieter Paul Fuhrmann: ORPHISCHE UND HERMETISCHE TRADITION IN GOETHES WERK "URWORTE. ORPHISCH"     150

Dan Mănucă: SURSELE PRIMEI TRADUCERI ROMÂNEŞTI A PĂRTII ÎNTÎI DIN FAUST     155

Petru Forna: “PROLOG IM HIMMEL” DIN FAUST I DE GOETHE ÎN DOUĂ VARIANTE ROMÂNESTI. – PROBLEME DE PRACTICA TRADUCERII LITERARE     161

Dan Flonta: GOETHES IRONISCHE UNIVERSALITÄT IN THOMAS MANNS "LOTTE IN WEIMAR"     171

Elena Cernea: GOETHES MENSCHENCHRIST IM "EWIGEN JUDEN"     181

Stefan Straub: KREATIVE SCHREIBTECHNIKEN BEI GOETHE     185

Monica Niculcea: DAS “MAGISCHE THEATER” IN HERMANN HESSES "STEPPENWOLF" UND DIE “TURMGESELLSCHAFT” IN GOETHES "WILHELM MEISTERS LEHRJAHRE"     189

Andras Balogh: GOETHES MITTELALTER-IMAGE     196

LITERATURFORUM OST-WEST: DEUTSCH-RUMÄNISCHE LITERATURBEZIEHUNGEN, Düsseldorf, 4.-6. November 1998:    199

George Guţu: ZU EINIGEN ASPEKTEN DER RUMÄNISCH-DEUTSCHEN LITERATURBEZIEHUNGEN NACH 1990     199

GERMANISTISCHE BEITRÄGE     226

Klaus Hammer: WENDELITERATUR? ZUR ROLLE DER LITERATUR IN DEN NEUEN BUNDESLÄNDERN     226

Ernest Wichner: DAS WÜRDE DES WORTS. BIOGRAPHISCH-POETOLOGISCHE ANMERKUNGEN ZU OSKAR PASTIOR     232

Mihai Stroe: FRIEDRICH HÖLDERLIN - LIMBAJUL CONSTIINTEI SI CONSTIINTA LIMBAJULUI     239

Mircea Grigorovita: SCHILLER PE SCENA OPEREI     245

Mihaela Zaharia: LITERATUR UND LITERATURVERFILMUNG: INGEBORG BACHMANN, "MALINA"     249

George Guţu: ANSÄTZE ZUR REZEPTION DES WERKES VON THOMAS BERNHARD IN RUMÄNIEN     254

Angelika Ionaş: VERGESSENE MINIATUREN     265

Hans Bergel: RUMÄNITÄT IN DEN WERKEN EINES DEUTSCHEN     274

Cornelia Cujbă: AUS DEM NACHLASS VON VIRGIL TEMPEANU. DAS CURRICULUM VITAE VON 1980     278

Doris Sava: LET’S MAKE THINGS BETTER: DER ANGLOAMERIKANISCHE TREND. BEMERKUNGEN ZUM NEUEN LOOK IN DER DEUTSCHEN SPRACHE DER GEGENWART     282

Oana Nora Căpăţână: “MAX STOLPRIAN” ODER “MAX STÂNGACIU”? DAS ÜBERSETZEN VON SPRECHENDEN NAMEN IN HUMORISTISCHEN TEXTEN     290

Untaru I. Iulian: DIE NEBENSATZFÄHIGKEIT DER DEUTSCHEN UND DER RUMÄNISCHEN MODI      295
 

BÜCHER- UND ZEITSCHRIFTENSCHAU     309

* Erwin Wittstock: Januar '45 oder Die höhere Pflicht. Roman. ADZ Verlag, Bukarest 1998, 357 S. (Loredana Barbu)     309

* Sprachgebrauch-Sprachanpassung. Eine Untersuchung zum heutigen Gebrauch der deutschen Sprache in Westrumänien und zur sprachlichen Anpassung der Donauschwaben (Hg. Gans Gehl), Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde, Tübingen, 1998 (Materialien, Bd. 11), 214 S., Kt., 14,- DM. (Sorin Gădeanu)     310

* Kulturdialog und akzeptierte Vielfalt? Rumänien und rumänische Sprachgebiete nach 1918. (Hrsg. Horst Förster, Horst Fassel):  Thorbecke Verlag Stuttgart, 1999, 288 S. (Mihaela Sandu)     314

* Ioan Lăzărescu: Die Paronymie als lexikalisches Phänomen und die Paronomasie als Stilfigur im Deutschen, Anima Verlag, Bukarest 1999, 255 Seiten (Ana Iroaie)     315

* Interethnische Beziehungen im rumänisch-ungarisch-ukrainischen Kontaktraum vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Hg.: Hans Gehl, Viorel Ciubota, Verlag des Sathmarer Museums, Sathmar-Tübingen, 1999, 597 S. (Sorin Gădeanu)     316
 

DIE LESEPROBE     317

Dieter Schlesak: CE-MI LIPSEŞTE RĂMÂNE  -  WAS MIR FEHLT BLEIBT     317

TAGUNGEN, SYMPOSIEN, KOLLOQUIEN, KURSE     326

*  II. Jahrestagung der Klausenburger Germanisten: Die Sektion „Stephan Ludwig Roth“ (Petru Forna, Aura Axente)      326

*  76. Vollversammlung der Goethe-Gesellschaft in Weimar, Mai 1999. Bericht aus der Sektion O (George Guţu)     327

* “Neues und Fremdes im deutschen Wortschatz. Aktueller lexikalischer Wandel”. 36. Jahrestagung des Instituts für deutsche Sprache, Mannheim, 14.-16. März 2000 (Speranţa Stănescu)     328

* Dritte Arbeitstagung Kronstädter Germanistik , 30. März-2. April 2000 (Anca Tudose)      329

* Millenium-Kongress. Tausend Jahre polnisch-deutsche Beziehungen in Sprache, Literatur, Kultur,  Politik,Wirtschaft. Warschau, 05.-08. April 2000 (Speranţa Stănescu)     331
 

AUS DER GESCHICHTE DER GERMANISTIK IN RUMÄNIEN     332

Hans Gehl: MARIA PECHTOLS TÄTIGKEIT ALS HOCHSCHULLEHRKRAFT     332

MITTEILUNGEN DER “GESELLSCHAFT DER GERMANISTEN RUMÄNIENS     338

DIE AUTOREN DIESES HEFTES     347


 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier