Vorwort (DAAD) und Einleitung (George Gutu)

Vorwort

Mit diesem Band legt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) erstmals ein Verzeichnis von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern der Germanistik in Rumänien vor. Damit sollen sowohl Studierende und Wissenschaftler als auch andere interessierte Personen in Institutionen die Möglichkeit erhalten, sich über Lehre und Forschung auf dem Gebiet der deutschen Sprache, Literatur und Landeskunde an Hochschulen in diesem Land zu informieren. Diese Broschüre soll aber nicht nur einen Zweck als Nachschlagewerk erfüllen, sondern vor allem dazu anregen, gegenseitige Kontakte zu intensivieren oder überhaupt erst herzustellen: untereinander in Rumänien, von und nach Deutschland und natürlich weltweit über alle Grenzen hinaus. In diesem Sinne ist das Germanistenverzeichnis auch nicht als umfassende Bibliographie zu verstehen: Es bietet eine Hilfe, sich zu orientieren und Informationen über Personen und Hinweise auf ihre wissenschaftliche Arbeit zu erhalten, wobei die Hochschulorte und Hochschullehrer in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt sind.
Der DAAD dankt den im Verzeichnis aufgeführten Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern für ihre Mitarbeit, vor allem aber der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) und ihrem Vorsitzenden Herrn Prof. Dr. George Gutu für die Organisation der Recherche und die redaktionelle Zusammenstellung der Materialien.
Für Fehler, die bei der Fülle der zu verarbeitenden Informationen möglicherweise zustande gekommen sind und bei der Korrektur nicht entdeckt wurden, bitten wir um Nachsicht. Hinweise, Ergänzungen und Berichtigungen, die bei einer Aktualisierung des Verzeichnisses beziehungsweise einer nachfolgenden Auflage berücksichtigt werden, nehmen wir gern entgegen und danken dafür im voraus.
Bonn, im April 1997

Einleitung

Wenn im FACHDIENST GERMANISTIK (München, 8, 1996) von einer "erstaunlichen Aktivität" der Germanisten in Rumänien gesprochen werden konnte, so rechtfertigte sich diese Feststellung durch eine Reihe von bedeutenden Momenten in unserem germanistischen Leben (Kongreß, wissenschaftliche Tagungen, Fachpublikationen etc.), das nach der Wende 1989 durch die Gründung der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) kräftige Wiederbelebungszeichen von sich zu geben vermochte. Das vorliegende Verzeichnis soll die Germanistik Rumäniens in den landes- und weltweiten Kreislauf fachlicher, nicht zuletzt auch menschlicher Kontakte noch effektiver miteinbeziehen. Erfaßt werden sollten alle Hochschulen des Landes, in denen Germanistik als Erst- und Zweitfach oder als DaF-Unterricht für Nichtphilologen betrieben wird. Angesichts der ständigen Veränderungen im rumänischen Bildungswesen konnte gewiß keine Vollständigkeit angestrebt werden.
Das Verzeichnis gibt Einblick in die Struktur der aktuellen germanistischen Ausbildung und zeigt deutlich die - willkommene, wenn auch ein klein wenig umstandsbedingte - Verjüngung der Lehrbeauftragten sowie den Mangel an Deutschlehrern in Rumänien. In die jungen KollegInnen setzen wir alle unsere Hoffnung darauf, daß die Germanistik in Rumänien entschiedener und kreativer an die großen Traditionen anknüpfen möge. Es bleibt Hauptaufgabe unserer Germanisten, diese Traditionen aufzuarbeiten und in ihrer Bedeutung zugänglich zu machen.
Die in Rumänien geltenden wissenschaftlichen Grade sind: Hilfsassistent, Assistent, Lektor, Dozent und ordentlicher Professor. Die akademischen lauten: Magister und Doktor.
Vorliegende Angaben geben Aufschluß über Geleistetes und noch zu Leistendes. Sie sind selbst für uns, Germanisten in Rumänien, für ein besseres gegenseitiges Kennenlernen wichtig. Außerdem stellen sie auch in unserem Land unmißverständlich die grenzüberschreitende Berufung der Germanistik unter Beweis.
Für die wertvolle Unterstützung bei der - alles andere als leichten - Datenerhebung sei allen KollegInnen in den Zweigstellen der GGR und in den Hochschulen des Landes, insbesondere Cornelia Cujba, Elena Viorel, Peter Kottler und Gabriel Kohn sowie dem Studenten Radu-Mihai Alexe innigst gedankt.
Dem DAAD gebührt gewiß - auch in diesem Falle - die aufrichtige Danksagung aller Germanisten Rumäniens.

George Gutu
(Bucuresti, im April 1997)

 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier