Goethe-Gesellschaft in Rumänien

    Die Goethe-Gesellschaft in Rumänien wurde in der Akte Nr. 531/PJ/1999 am 28. September 1999
    vom Amtsgericht Bukarest, III. Abteilung,
    als juridische Person anerkannt

 S T A T U T

der

GOETHE-GESELLSCHAFT IN RUMÄNIEN

 

§ 1: Name und Sitz

“Die Goethe-Gesellschaft in Rumänien” (Societatea Goethe din România - SGRO) ist ein regierungsunabhängiger, eingetragener Kulturverband mit Sitz in der Pitar-Moş-Str. 7-13, 70151 Bucuresti 1 - Rumänien.

§ 2: Zielsetzung

Art. 1: “Die Goethe-Gesellschaft in Rumänien” fördert die Kenntnis, Verbreitung und das Verständnis der Werke Johann Wolfgang Goethes, die Erforschung von geistigen Interferenzen, die auf Anregungen durch Goethes Leben und Werk zurückzuführen sind, in verschiedenen Kulturen, vorzugsweise in der rumänischen.

Art. 2: “Die Goethe-Gesellschaft in Rumänien” will ein Forum für Diskussionen über die Aktualität von Werk und Leben Goethes sein und die Kontakte und die Zusammenarbeit zwischen Einzelnen und Gruppen von Menschen vermitteln und fördern, die sich mit der Erforschung, Erläuterung, Herausgabe und Popularisierung der Werke des Weimarer Klassikers befassen.

Art. 3: “Die Goethe-Gesellschaft in Rumänien” organisiert Veranstaltungen in den Bereichen Literatur, Theater, Musik, bildende Künste, Wissenschaft, die auf die Persönlichkeit des Schriftstellers und Menschen Goethe sowie auf die Zeit der Weimarer Klassik Bezug nehmen und an die hervorragende rumänische und ausländische Persönlichkeiten wie Schriftsteller, bildende Künstler, Schauspieler, Forscher, Liebhaber von Goethes Leben und Werk herangezogen werden.

Art. 4: Um die obigen Zielstellungen zu verwirklichen, stellt “Die Goethe-Gesellschaft in Rumänien” her und pflegt Beziehungen der Zusammenarbeit mit der “Gesellschaft der Germanisten Rumäniens”, mit weiteren Kunst- und Kulturvereinen in Rumänien und im Ausland, insbesondere mit den ähnlichen Gesellschaften und Vereinen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern der Welt.

Art. 5: “Die Goethe-Gesellschaft in Rumänien” ist politisch und konfessionell neutral.

§ 3: Die Mitglieder

Art. 1: Mitglieder der “Goethe-Gesellschaft in Rumänien” können rumänische und ausländische Bürger werden, die Werk und Leben Goethes schätzen, erforschen und vertiefen wollen und die Grundsätze des vorliegenden Statuts anerkennen. Die Einschreibung erfolgt durch ein Gesuch, das bei dem Vorstand eingereicht wird.

Art. 2: Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, durch schriftliche Kündigung am Ende des Kalenderjahres oder durch Ausschluß. Der Ausschluß erfolgt automatische, wenn nach zweimaliger Mahnung  der Mitgliedsbeitrag mehr als zwei Jahre lang nicht entrichtet wurde. Der Ausschluß wird auf Vorschlag des Vorstandes durch die Generalversammlung bestätigt.

Art. 3: Auf eigenes Ersuchen oder auf Vorschlag des Vorstandes kann die Generalversammlung Ehrenmitglieder ernennen.

§ 4: Die Leitungsgremien und die Ämter

Art. 1: Die Leitungsgremien sind:

a) die Generalversammlung der Mitglieder

b) der Vorstand

c) die Revisoren

a) Die Generalversammlung der Mitglieder

Art. 2: Die Generalversammlung der Mitglieder ist das oberste Organ der “Goethe-Gesellschaft in Rumänien”.

Art. 3: Die ordentliche Generalversammlung der Mitglieder wird vom Vorstand alle zwei Jahre einberufen. Die Tagesordnung wird den Mitgliedern mindestens dreißig Tage vor der Abhaltung der Generalversammlung schriftlich bekannt gemacht. Die Generalversammlung wird vom Präsidenten oder von einem anderen Mitglied des Vorstands geleitet.

Art. 4: Auf Antrag von einem Viertel der Mitglieder kann innerhalb einer Frist von zwei Monaten eine außerordentliche Versammlung durchgeführt werden.

Art. 5: Jedes Mitglied hat das Recht, zielspezifische Tätigkeiten der “Goethe-Gesellschaft in Rumänien” vorzuschlagen. Auf diese Vorschläge antwortet der Vorstand innerhalb von einer Frist von höchstens zwei Monaten.

Art. 6: Jedes Mitglied hat bei Wahlen und Abstimmung das Recht auf eine Stimme. Im Notfall oder in begründeten Fällen kann die Stimme auch per Schreiben abgegeben bzw. eingereicht werden. Die Stimmabgabe erfolgt durch offenes Handmehr.

Art. 7: Die Generalversammlung wählt für vier Jahre den Ehrenpräsidenten, falls dies erforderlich ist bzw. vorgeschlagen wird, den geschäftsführenden Präsidenten und die weiteren Mitglieder des Vorstands sowie zwei Rechnungsrevisoren.

Art. 8: Die Generalversammlung diskutiert und bestätigt den Tätigkeitsbericht des Vorstands und den Berichts des Schatzmeisters, nachdem vorher der Bericht der Revisoren erstattet wurde.

Art. 9: Änderung des Statuts, die Bestätigung des Ausschlusses eines Mitglieds in anderen Fällen als in den im § 3, Art. 2, angeführten und die Auflösung der Gesellschaft bedürfen einer Zweidrittelmehrheit.

Art. 10: Die protokollierten Beschlüsse der Generalversammlung können der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

b) Der Vorstand

Art. 11: Der Vorstand besteht aus mindestens fünf und höchstens zehn Mitgliedern. Er übernimmt die Lösung aller Aufgaben der Gesellschaft, die nicht durch Statut oder Gesetz anderen Organen vorbehalten sind. Die anfallenden Angaben und Befugnisse können in einer Geschäftsordnung geregelt werden.

Art. 12: Der Vorstand kann eine Programmkommission berufen, die unter dem Vorsitz eines der Vorstandsmitglieder die Planung und Durchführung der Veranstaltungen der GGRO anleitet.

Art. 13: In den Beziehungen zu anderen Verbänden und Organisationen wird die GGRO durch den Vorstand vertreten.

Art. 14: In begründeten Fällen kann der Vorstand Mitglieder von der Beitragspflicht entlasten.

Art. 15: Die Tätigkeit der Vorstandsmitglieder ist ehrenamtlich.  Nur vereinsbezogene Ausgaben können der Gesellschaftskasse belastet werden.

c) Die Revisoren

Art. 16: Die Generalversammlung wählt von ihren Mitgliedern zwei Revisoren. Diese prüfen die Buchführung und legen der Generalversammlung einen schriftlichen Bericht vor. Dieser Bericht wird verlesen und besprochen, bevor die Erteilung der Descharge verlesen wird.

§ 5: Die Einkommen

Art. 1: Die Einkommen der “Goethe-Gesellschaft in Rumänien” ergeben sich aus Beiträgen der Mitglieder, Geld- und Sachspenden.

Art. 2: Die Höhe des Mitgliedsbeitrags wird vom Vorstand festgelegt.

§ 6: Die Auflösung

Beschließt die Generalversammlung die Auflösung gemäß § 4, Art. 9, oder tritt diese von Gesetzes wegen ein, so gehen das Gesellschaftsvermögen und sonstiges Gesellschaftseigentum an eine andere rumänische Gesellschaft verwandten Profils.

Vorliegender Statut wurde auf der Gründungssitzung der “Goethe-Gesellschaft in Rumänien” vom 16. April 1998 in Bukarest besprochen und einstimmig angenommen.

 

 Präsident,                        Schatzmeister,                  Schriftführer,

(Anmerkung: Deutsche Fassung des rumänischen Originals!)

 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier