Sie befinden sich auf der Web-Seite der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens: www.ggr.ro

 

  

VII. Kongress der Germanisten Rumäniens 

Timişoara/Temeswar, 22.-25. Mai 2006

 

 - Comitetul / Das Komitee -

Str. Pitar Moş 7-11 / RO-010451 Bucuresti

Tel. + Fax.: 0040-21-252.59.72;

Tel.: 0040-21-252.15.51; 0040-21-318.15.80 (int. 27)

E-mail: ggr01@ggr.ro; gutugeorge@yahoo.de

Homepage:  http://www.ggr.ro    

---------------------------

 - Das Organisationskomitee für den VII. Kongress der Germanisten Rumäniens,

Timişoara/Temeswar, 22.-25. Mai 2006 -

(4) E I N L A D U N G

 

An
Frau/Herrn 
.......................................................................................

.......................................................................................

 ......................................................................................
 

       Bukarest und Temeswar, den 30.05.2005 bzw. April 2006

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!

Nachdem 2003 der VI. Kongress der Germanisten Rumäniens in Sibiu/Hermannstadt stattfand, veranstaltet die Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) vom 22. - 25.  Mai  2006 den VII. Kongress der Germanisten Rumäniens, der sich - wie die bisherigen - als eine niveauvolle wissenschaftliche Tagung versteht, zu der nicht nur rumänische, sondern auch ausländische GermanistInnen und DeutschlehrerInnen eingeladen werden.

Auch dieser Kongress will – ebenso wie die vorangegangenen - den gegenwärtigen Stand der rumänischen germanistischen Forschung, der rumänischen Überlegungen zu Fragen des Deutschunterrichts als Fremd-, Mutter- und Unterrichtssprache, zu Aspekten der kulturellen und geistigen deutsch- bzw. österreichisch-rumänischen  Interferenzen veranschaulichen, diesbezüglich Mängel und Lücken aufweisen und damit die Aufgaben sichtbar werden lassen, die die rumänische Germanistik im Zuge verstärkter grenzübergreifender Zusammenarbeit sowie der europaweiten Umwälzungen im Bildungssystem zu bewältigen hat. Zugleich sollen rumänische GermanistInnen und DeutschlehrerInnen Einblick nehmen in die weltweit relevanten Aspekte der inlands- und auslandsgermanistischen Forschung in den Bereichen, die die Sektionen des Kongresses anvisieren. Nicht zuletzt wird der Kongress den rumänischen GermanistInnen die Möglichkeit bieten, einander auch persönlich kennenzulernen und einen nützlichen Erfahrungsaustausch vorzunehmen sowie mit ihren ausländischen KollegInnen, die freundlicherweise zum Kongreß kommen werden, Kontakte anzuknüpfen.

Der Kongress markiert durch ein Sonderkolloquium den 50. Gründungstag des Temeswarer Germanistiklehrstuhls als bedeutender Lehr- und Forschungseinrichtung der Germanistik in Rumänien.

Wir  laden Sie herzlichst ein, an unserem Kongress teilzunehmen !

M i t v e r a n s t a l t e r  dieser wissenschaftlichen Tagung sind:

* Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) * Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) an der Universität München * Gerhart-Hauptmann-Haus Düsseldorf * Österreichische Gesellschaft für Germanistik (ÖGG) * Universität Trier - mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) * Institut für Donauschwäbische Geschichte und Landeskunde (IDGL), Tübingen * Stiftungsprofessur der BRD an der Babeş-Bolyai-Universität Cluj/Klausenburg * Demokratisches Forum der Deutschen in Rumänien, Temeswar * Goethe-Gesellschaft in Rumänien * Deutsches Kulturzentrum Temeswar

T e r m i n22. - 25.  Mai  2006 (24. Mai 2006 - Landeskundliche Tagesexkursion in der Banater Gegend)

T a g u n g s o r t: Timişoara – Temeswar / Banat
 
 

S e k t i o n e n: 1) Theoretische und angewandte Linguistik; 2) Literaturwissenschaft; 3) Deutsche Regionalliteraturen in Rumänien. Die Banater deutsche Literatur im interkulturellen Beziehungsgeflecht (in der Betreuung des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Universität München) 4) Didaktik des Deutschunterrichts (DaF, DaM, DaU); 5a) Rumänisch-Deutsche/Österreichische interkulturelle Grenzgänge (in dt. Sprache); 5b) Interculturalitate transfrontalieră româno-germană/austriacă (in rum. Sprache); 6) Interkulturelle Kommunikation und anthropologische Interreferentialität; 7) Sonderkolloquium zum 50. Gründungstag des Germanistiklehrstuhls der West-Universität Timişoara/Temeswar.

F o r e n: 1. Forum: 'Zigeuner' als Fremde und Arme? Zur Darstellung von 'Zigeunern' in literarischen und ethnographischen Texten; 2. Forum: Miteinander im Gespräch - Interkulturelle Kommunikation aus der Perspektive der Pragmalinguistik; 3. Forum: Südosteuropäische Germanistik im Zuge des Bologna-Prozesses; 4. Forum Studentische Forschung und kreatives Schreiben: Phänomene der Exklusion, Trennungsängste, gefährdete und langwierige Meinungsbildung.

Zusätzliche Veranstaltungen:
* L e s u n g e n (deutsche, österreichische, rumäniendeutsche und rumänische Autoren; 22., 23. u. 24. Mai 2006); individuell: Kulturangebot der Stadt Temeswar: 
Konzert,  Theateraufführung, Ausstellungen (letztere nicht im Kongressprogramm vorgesehen)

* Tagesexkursion: Ausflüge in die Banater Region (Timişoara/Temeswar und Sehenswertes in der Umgebung) – am 24. Mai 2006
 

Für die (etwa 110) rumänischen Teilnehmer (delegierte Mitglieder der GGR) übernehmen die  Organisatoren: * Fahrt- und Übernachtungskosten * Vollpension
Rumänische Teilnehmer zahlen selbst eine Kongressgebühr: 600.000 ROL bzw. 60.- RON für Mitglieder der GGR, 700.000 ROL bzw. 70.- RON für Sonstige. 

 

WICHTIG: Die ausländischen Gäste werden gebeten, sich mit Einrichtungen und Institutionen, die in ihren Ländern die akademische Forschung fördern, in Verbindung zu setzen, um Möglichkeiten für die Finanzierung ihrer Teilnahme am VII. Kongress der Germanisten Rumäniens ausfindig zu machen. Teilnahme aufgrund von Selbstfinanzierung ist selbstverständlich möglich. 
* Ausländische Teilnehmer zahlen eine Kongressgebühr von 35.- EUR und eine Tagesexkursionsgebühr (einschl. Mittagessen) von 30.- EUR.

 

Der Wunsch auf Teilnahme, der Titel des Vortrags sowie eine kurze (20zeilige) Zusammenfassung (in zweifacher Anfertigung) werden dem Organisationskomitee spätestens bis zum 30. April 2006 schriftlich mitgeteilt. Anmeldungen ohne Zusammenfassung sowie später einlaufende Anmeldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Die Dauer der Vorträge: 20’ (mit Diskussion).

Die Tagungsbeiträge werden in den nächsten Heften der "Zeitschrift der Germanisten Rumäniens" (ZGR) sowie - in ausgebauter Fassung - in "transcarpathica. germanistisches jahrbuch. Rumänien" (GJR) veröffentlicht. Deshalb empfehlen wir, die zu veröffentlichende Fassung des Vortrags während des Kongresses (möglichst auf Diskette 3,5”, Word unter Windows, höhere Versionen und Ausdruck) abzugeben.

Die Option für die landeskundliche Exkursion muß bis 30. April 2006 dem Organisationskomitee schriftlich und bindend bekanntgemacht werden. (Genauere Angaben bitte unserer Kongress-Web-Seite entnehmen: http://www.ggr.ro/cong7.htm).

Sonstige persönliche Wünsche im Zusammenhang mit dem Rumänienaufenthalt unserer ausländischen Kollegen (Fahrten, Besuche, Kontakte etc.) können der GGR (ggr01@ggr.ro) ebenfalls bis zum 30.04.2006 mitgeteilt werden. Die GGR wird sich als Vermittlerin bemühen, damit diese Wünsche in Erfüllung gehen.

Informationen zum Programm sind über www.ggr.ro/progmic7.htm abrufbar. Die GGR und das Organisationskomitee erteilt auf Wunsch nähere Informationen. Sehen Sie sich die Web-Seite der GGR www.ggr.ro und das Kongressportal www.ggr.ro/cong7.htm an!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Prof. Dr. George Guţu,

Präsident des Organisationskomitees,

Präsident der GGR

Prof. Dr. Roxana Nubert,

Leiterin des Germanistiklehrstuhls

der West-Universität Temeswar

Doz. Dr. Angelika Ionaş,

Leiterin der GGR-Zweigstelle

Temeswar

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier