Tagung des Germanistiklehrstuhls Klausenburg
Cluj, 13.-14. Mai 1998  

Germanistiklehrstuhl der Babes-Bolyai-Universität Cluj-Napoca / Klausenburg

Zweigstelle Klausenburg der GGR

P r o g r a m m

 Thema: Möglichkeiten und Grenzen der Germanistik in Rumänien

Mittwoch, den 13. Mai 1998

9.00 Uhr - Eröffnung:

 - Doz. Dr. Elena Viorel, Lehrstuhlinhaberin
 - Doz. Dr. Petru Forna

9.30-10.30 Uhr - Plenarvorträge, Diskussion:

1. Dr. Bernd Stefanink (Bielefeld): Die didaktische Relevanz von Übersetzungstheorien
2. Doz. Dr. Petru Forna (Cluj-Napoca): Kongenialität und Standard: Goethes "Faust" in der Übersetzung von Lucian Blaga und Stefan Augustin Doinas
3. Doz. Dr. Elena Viorel (Cluj-Napoca): Falsche Freunde im eurolateinischen Kontext

10.30-11.00 Uhr - Pause

11.00-12.30 Uhr - Vorträge, Diskussion
Sektion I (Deutschkabinett)
1. Lekt. Dr. Sorin Gadeanu (Timisoara): Norm und Sprachgebrauch im Deutschen. Rumänien nach der Wende: eine Fallstudie
2. Doz. Dr. Vasile Voia (Cluj-Napoca): Die rumänische Literatur in "Kindlers Neuem Literaturlexikon"
3. Doz. Cornelia Cujba (Iasi): Deutsch-rumänische Interferenzen
4. Assist. Ana Cletiu (Alba Iulia): Rumänische Literatur der Zwischenkriegszeit in Österreich
5. Hilfsassist. Anca Neamtu (Cluj-Napoca): Wörter, Wärter, Wärter: Die Welt jenseits der Schule. Zum Problem des Übersetzens.

Sektion II (Saal Popovici)
1. Assist. Ildikó Tóth-Nagy (Cluj-Napoca): Zur Abgrenzung der objektiven und der subjektiven Aussage bei Modalverben. Ein Didaktisierungsversuch für den DaF-Unterricht
2. Assist. Livia Hergar (Budapest): Neue Wege und Versuche im Fachsprachenunterricht an der Hochschule für Handel und Gastgewerbe
3. Stud. Florin Badea, II. A (Cluj-Napoca): Das Bild der Rumänen in der deutschen Presse
4. Stud. Erika Schmidt, III. A (Cluj-Napoca): Einige Aspekte des mentalen Lexikons
5. Assist. Anca Moanga (Cluj-Napoca): Interferenzfehler bei Gymnasialschülern des Cosbuc-Lyzeums

12.30-14.30 Uhr - Mittagspause

14.30-16.30 Uhr - Vorträge, Diskussion
1. Assist. Agnes Kerekes (Oradea): Einleitungskonversation im DaF-Unterricht
2. Assist. Ioana-Roxana Velica (Cluj-Napoca): Grammatik und ihre Rolle im kommunikativen DaF-Unterricht
3. Hilfsassist. Olga Wellmann (Cluj-Napoca): Literarische Texte im DaF-Unterricht
4. Hilfsassist. Mirela Pop (Cluj-Napoca):  Konkrete Poesie im DaF-Unterricht
5. Hilfsassist. Ana-Maria Nemes (Cluj-Napoca): Didaktisierung von Wirtschaftsdeutsch: Schwerpunkt Wirtschaftsethik

16.30-16.45 Uhr - Pause

16.45-18.00 Uhr - Vorträge, Diskussion
1. Doz. Dr. Elena Cernea (Cluj-Napoca): Die rumänische Sprache im Blickfeld deutscher Sprachforscher der Aufklärungszeit
2. Stud. Nemes Balázs, II. A (Cluj-Napoca): Luther und die Musik
3. Stud. Andrea Tanase, II. A (Cluj-Napoca): Goethes Reise durch Italien
4. Studenten des II. Studienjahres A-Fach (Cluj-Napoca): Projekt zur Rezeption der Gegenwartsliteratur an der Philologischen Fakultät

18.30 Uhr - Coctail im Club der Casa Universitarilor

Donnerstag, den 14. Mai 1998

9.00-10.30 Uhr - Plenarvorträge, Diskussion
1. Prof. Dr. Miorita Ulrich (Bamberg-München): Die Übersetzung in der Sackgasse: das Problem der "marginalen" Semantik
2. Lekt. Gundula-Ulrike Fleischer: (Cluj-Napoca): Übersetzerische Fehlleistungen und deren Folge für die Textdeutung in Gretchens "Lied am Spinnrad" in den rumänischen "Faust"-Übertragungen im 20. Jahrhundert
3. Hilfsassist. Stefana Arion (Cluj-Napoca): Heine-Übersetzungen in Rumänien
4. Doz. Dr. Alexandru Tenchea (Oradea): Interkulturalität als didaktisches Prinzip

10.30-11.00 Uhr - Pause

11.00-12.30 Uhr - Vorträge, Diskusssion
Sektion I (Deutschkabinett)
1. Lekt. Dr. Mihaela Zaharia (Bucuresti): Literatur und Literaturverfilmung: Ingeborg Bachmann, "Malina"
2. Hilfsassist. Diana Schuster (Cluj-Napoca): Günter Grass: "Der Butt"
3. Stud. Marion Schuller, II. A (Cluj-Napoca): Patrik Süßkind: "Das Parfum"-Kreation
4. Stud. Martin Pildner, III. A (Cluj-Napoca): Bertolt Brecht: "Ein Lesebuch für Städtebewohner"

Sektion II (Saal Popovici)
1. Hilfsassist. Aura Axente (Cluj-Napoca): Zwischen "Kahlschlag" und "Maulwurf". Rezeption der deutschen Lyrik nach 1945. Das Beispiel Günter Eich
2. Hilfsassist. Monika Guzu (Cluj-Napoca): Heinrich Heine und das unbedingte Primat des "universellen Intellektualismus"
3. Stud. Nora Tarr, III. A (Cluj-Napoca): "Kätchen von Heilbronn" - Riten und Drama
4. Stud. Maria Ilisiu, II. A (Cluj-Napoca): "Das Nibelungenlied" zwischen Geschichte und Mythologie
5. Stud. Silvia Negrea, IV. A (Cluj-Napoca): Kommunikation mit Gott bei Kafka und Goethe

12.30-14.30 Uhr - Mittagspause

14.30-17.00 Uhr - Vorträge, Diskussion
1. Stud. Emilia Codarcea, IV. A (Cluj-Napoca): Entwicklungstendenzen in der Jugendsprache
2. Stud. Felicia Marginean, IV. (Cluj-Napoca): Existentielle Problematik in Tiecks Wahnsinnsmärchen
3. Stud. Oana Bolog, IV. A (Cluj-Napoca): Übersetzungen zwischen Wissenschaft und Begabung
4. Stud. Cristina Dragomir, IV. A (Cluj-Napoca): Das authentische Dokument

17.00-17.15 - Pause

17.15-18.00 - Auswertung der Tagung

Ab 18.00 Uhr - Abreise der Gäste

Anmerkung: Ein repräsentativer Querschnitt der Tagungsvorträge werden in das nächste Heft 1-2 (13-14) / 1998 der "Zeitschrift der Germanisten Rumäniens" veröffentlicht.

 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier