"

Sie befinden sich auf der Web-Seite der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens: www.ggr.ro

 

100jähriges Jubiläum

des Germanistiklherstuhls

 der Universität Bukarest

 (1905-2005)

 

| Germanistiklehrstuhl der Universität Bukarest

in Zusammenarbeit mit der

| Gesellschaft der Germanisten Rumäniens

und dem

| Institut für Deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS)

an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 „Interkulturelle Grenzgänge

Wissenschaftliche Tagung

des Germanistiklehrstuhls der Universität Bukarest

aus Anlass seines 100. Gründungstags

 (Bukarest, 5.-6. November 2005)

 

 P R O G R A M M

  

               Plenarvorträge

Samstag, den 5. November 2005

Hörsaal „Ioan Bogdan“, Pitar-Moş-Str. 7-13 [II. Stock, mittlerer Gang linkerseits]

Leitung: Prof. Dr. George Guţu

15.00 Uhr          Auftakt zur Wissenschaftlichen Tagung des Germanistiklehrstuhls der Universität Bukarest: „Interkulturelle Grenzgänge

u    Plenarvortrag - Prof. Dr. Volker Hoffmann (Ludwig-Maximilians-Universität, München): Kritische Anmerkungen zur Neubearbeitung von Hermann Pauls „Deutschem Wörterbuch“

u    Plenarvortrag – Doz. Dr. Markus Fischer (Universität Heidelberg): Ironie als  Grabschmuck. Zur Gegenwartsbewältigung in Johann Lippets ErzählungDer Totengräber“ (1997)

16.00 – 16.30 Uhr         Kaffeepause

               Sektion I:

Historizität und Interkulturalität. Literaturwissenschaftliche Streiflichter

Samstag, den 5. November 2005

(Goethe-Saal, II. Stock) Leitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Schwob

16.30 – 16.50               Balaş Orlando (Lekt. Dd. – Staatliche Universität Oradea/Großwardein): Kriemhilds Hypostasen in Edda und Saga

16.50 – 17.10               Crăciun-Fischer Ioana (Doz. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Das Thema der „Gloria francorum“ in Otfrieds von Weißenburg Werk „Liber evangeliorum“

17.10 – 17.30               Toma Sorin (Lekt. Dd. – Universität Spiru Haret Bucureşti/Bukarest): Der Wechsel des Bild-Paradigmas in Goethes ästhetischen Schriften.

17.30 – 17.50               Rădulescu Anca (Lekt. Dd. – Universität Bucureşti/Bukarest): Randbemerkungen zur Begriffsgeschichte der „Grazie“

17.50 – 18.00               Diskussionen

 

Sonntag, den 6. November 2005

A. (Hörsaal "Shakespeare", II. Stock) Leitung: Doz. Dr. Markus Fischer

10.30 – 10.50               Stroe Mihai (Doz. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Novalis und der Zeitpfeil

10.50 – 11.10               Constantinescu Romaniţa (Doz. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Freiheit des Lesens bei W. Iser und W. Benjamin

11.10 – 11.30               Mihaela Zaharia (Doz. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Arthur Rimbauds Einfluss auf Ernst Jüngers Frühwerk

11.30 – 11.50               Grote Michael (DAAD-Lektor Universität Bergen, Norwegen): Experimentelle Literatur. Zur Poetik von Carlfriedrich Claus

11.50 – 12.10               Decuble Horaţiu (Lekt. Dr. – Universität Al. I. Cuza Iaşi/Jassy): Hartmann, der guote sündaere. Die literarische Übersetzung zwischen Sünde und Genuss

12.10. – 12.30              Diskussionen

 

B. (Goethe-Saal, II. Stock) Leitung: Carmen Elisabeth Puchianu

10.30 – 10.50               Cosan Leyla (Doz. Dr. – Marmara Universität Istanbul, Türkei): Das Judenbild in den deutschen Volksmärchen

10.50 – 11.10               Nicolaescu Gheorghe (Lekt. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Joseph Roths Beitrag zur Ost-West-Debatte

11.10 – 11.30               Eşian Delia (Assist. Dd. – Universität Al. I. Cuza Iaşi/Jassy): Poetologische Dimensionen bei Max Frisch und  Ingeborg Bachmann

11.30 – 11.50               Ionescu Daniela (Lekt. Dd. – Universität Bucureşti/Bukarest): Zu Elfriede Jelineks „Raststätte oder sie machen’s alle“

11.50 – 12.10               Palimariu Ana-Maria (Assist. – Universität Al. I. Cuza Iaşi/Jassy): Inszenierungen der Reinheit in Martin Walsers Romanen “Jenseits der Liebe” und “Brief an Lord Liszt”

12.10 – 12.30               Diskussionen

12.30 - 14.00               Mittagspause

A. (Hörsaal "Shakespeare", II. Stock) Leitung: Hon.-Prof. Dr. Stefan Sienerth

14.00 – 14.20               Lăzărescu Mariana (Doz. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Identitäts- und Kulturkonzept in Hans Bergels essayistischem Werk

14.20 – 14.40               Ioniţă Mirela (Doz. Dr. – Militärakademie Bucureşti/Bukarest): Die Fiktion des Heimatbildes bei Aglaja Veteranyi

14.40 – 15.00               Puchianu Carmen Elisabeth (Lekt. Dr. – Universität Transilvania Braşov/Kronstadt): Zum asiatischen Prinzip in Thomas Manns „Der Zauberberg“

15.00 – 15.20               Irod Maria (Assist. Dd. – Universität Dimitrie Cantemir Bucureşti/Bukarest): Das Numinose in der Lyrik von Dieter Schlesak

15.20-16.00                  Diskussionen

*****

               Sektion II:

Intra- und interlinguale Kommunikation. Linguistische Exkurse

Samstag, den 5. November 2005

(Hörsaal "Shakespeare", II. Stock) Leitung: Prof. Dr. Volker Hoffmann

16.30 – 16.50               Stănescu Speranţa (Prof. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Sprechende Namen in der Beschreibung des Deutschen

16.50 – 17.10               Cujbă Cornelia (Doz. Dr. – Universität Al. I. Cuza Iaşi/Jassy): Lexikalisierte Farbwortverbindungen

17.10 – 17.30               Balci Yasemin (Doz. Dr. – Marmara Universität Istanbul, Türkei): „kennen“ versuswissen“

17.30 – 17.50               Lăzărescu Ioan (Doz. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest) / Scheuringer Hermann (Prof. Dr. – Universität Wien, Österreich): Österreichische Diminutive

17.50 – 18.00               Diskussionen

 

Sonntag, den 6. November 2005

A. (Hörsaal "Ioan Bogdan", II. Stock)  Leitung: Doz. Dr. ioana crăciun-Fischer

10.30 – 10.50               Sandu Doina (Prof. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Eine Rückbesinnung auf die „Belles infidèles“ – Die Übersetzung literarischer Texte, eine Sonderform der Kommunikation

10.50 – 11.10               Guţu George (Prof. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Übersetzungen als Interreferenzialitätszugänge: Immanuel Weissglas’ Fassung von Mihai Eminescus „Luceafărul”

11.10 – 11.30               George Adriana (MA – Universität Babeş-Bolyai Cluj/Klausenburg): Alfred Margul-Sperber als Eminescu-Übersetzer

11.30 – 11.50               Draganovici Mihai (Lekt. Dd. – Universität für Bauwesen Bucureşti/Bukarest): Rumänische Beiträge zur Übersetzungstheorie in der Presse der Zwischenkriegszeit

11.50 – 12.10               Kohn Gabriel (Lekt. Dd. – Westuniversität Timişoara/Temeswar): Blick auf eine Glasmanufaktur. Zur rumänischen Übersetzung von „Sein und Zeit“

11.50 – 12.30               Diskussionen

 

B. (Saal: Lehrstuhl-Raum, Erdgeschoss) Leitung: Doz. Dr. Cornelia Cujbă

10.30 – 10.55               Zaharia Casia (Assist. Dr. – Universität Al. I. Cuza Iaşi/Jassy):  Tiermetaphern in deutschen und rumänischen Volkstexten

10.55 – 11.20               Aktaş Ayfer (Doz. Dr. – Marmara Universität Istanbul, Türkei): Zum Stellenwert der deutschen Sprache im türkischen Bildungssystem – mit einem Blick auf die deutsch-türkischen Beziehungen auf kultureller und wirtschaftlicher Basis

11.20 – 11.40               Kottler Peter (Lekt. – West-Universität Timişoara/Temeswar): Friedrich Schillers Beitrag zur Bereicherung der neuhochdeutschen Sprache

11.40 – 12.00               GHENGHEA VOICHIŢA (Doz. Dr. - Universität Politehnica Bucureşti/Bukarest): Technische Kommunikation aus der Perspektive der Wissens-, Sprach- und Kulturvermittlung                 Diskussionen

12.15 – 14.00               Mittagspause 

A. (Hörsaal "Ioan Bogdan", II. Stock) Leitung: Prof. Dr. Doina Sandu

14.00 – 14.20               Sava Doris (Lekt. Dd. – Universität Lucian Blaga Sibiu/Hermannstadt): Dem gemeinen Mann aufs Maul geschaut. Formulierungstätigkeit aus kontrastiver Perspektive Deutsch-Rumänisch

14.20 – 14.40               Gădeanu Sorin (Doz. Dr. – Universität Spiru Haret Bucureşti/Bukarest): Nachreife und Späternte. Eine diskursanalytische Untersuchung zu den Modellen des öffentlichen Sprachgebrauchs der deutschsprachigen Minderheit Rumäniens

14.40 – 15.00               Călugăriţa Andreea (Assist. – Polizeiakademie Al. I. Cuza Bucureşti/Bukarest): Überlegungen zur Morphosyntax der juristischen Gegenwartssprache

15.00 – 15.20               Fierbinţeanu Ioana Hermine (Lekt. Dd. – Universität Bucureşti/Bukarest): Mündliches Erzählen im Deutschen und Rumänischen

15.20 – 16.00               Diskussionen

 *****

               Sektion III:

Sprachvermittlung im Kulturtransfer. Didaktische Kontextualisierung

(Hörsaal "Eminescu", I. Stock)

Samstag, den 5. November 2005

(I.) Leitung: Doz. Dr. Ayfer Aktaş

16.30 – 16.50               Moise Ileana (Lekt. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Phonetik und der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen

16.50 – 17.10               Koch Marianne (Lekt. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Europakompetenz in der Lehrerbildung

17.10 – 17.30               Müller Reimar (DAAD-Lekt. Dd. – Universität Bucureşti/Bukarest): Die Klassische Rhetorik als Modell einer integrativen Sprachvermittlung

17.30 – 17.50               Parpalea Mihaela (Lekt. Dr. – Transilvania-Universität Braşov/Kronstadt): Überlegungen zu einem kulturkontrastiven Sprachunterricht

17.50 – 18.10                  Diskussionen

Sonntag, den 6. November 2005

(II.) Leitung: DAAD-Lekt. Dd. Reimar Müller

10.30 – 10.50               Muntean Carmen (Hilfsassist. Dd. – Universität Bucureşti/Bukarest): Der Einfluss der Strukturforderung „Anbindung an den Arbeitsmarkt“ auf Curricula der Lehrerausbildung

10.50 – 11.10               Iliescu Carmen (Lekt. Dd. – Universität Bucureşti/Bukarest): Didaktische Überlegungen zur Historizitäts- und Kontextmarkierung literarischer Texte

11.10 – 11.30               Istode Gabriel (Assist. Dd. – Universität Untere Donau, Galaţi/Galatz): Sprach- und Kulturvermittlung aus psychosystematischer Perspespektive

11.30 – 11.50               Haldenwang Sigrid (Doz. Dr. – Universität „Lucian Blaga” Sibiu/Hermannstadt): Das große deutsche Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm – seine Bedeutung für das „Siebenbürgisch-Sächsische Wörterbuch“

11.50 - 12.10                kuntzsch lutz (Doz. Dr. - Gesellschaft für deutsche Sprache, Wiesbaden): Haben Sie heute schon gegoogelt? Wie die neuen Medien unsere Sprache verändern

12.10 – 12.30                   Diskussionen

*****

               Sektion IV:

Anamnesen und Leistungslust. Zur Geschichte der Germanistik in Rumänien

(Hörsaal "Puschkin", I. Stock)

Sonntag, den 6. November 2005

(I.) Leitung: Prof. Dr. Hermann scheuringer

10.30 – 10.50               Sienerth Stefan (Hon.-Prof. Dr. – Institut für Deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München): Rumäniendeutsche Literatur als Lehrfach an der Universität Bucureşti/Bukarest während der Zwischenkriegszeit

10.50 – 11.10               Agache Astrid (Doz. Dr. – Universität Al. I. Cuza Iaşi/Jassy): Die Situation der rumänischen Germanistik erläutert am Beispiel zweier Briefe Karl Kurt Kleins an Traian Bratu

11.10 – 11.30               Jarnea Gabriel (Dd. – Universität Freiburg): Die Geburt der deutsch-rumänischen Perzeptionsbarrieren aus dem Geiste der interkulturellen Mißdeutung. Eine kulturanamnetische Betrachtung

11.30 – 11.50               Stănescu Speranţa (Prof. Dr. – Universität Bucureşti/Bukarest): Der Beitrag der Bukarester Germanistik zur Bologna-Debatte

11.50 – 12.10               Velica Ioana (Lekt. Dd. - Universität Babeş-Bolyai Cluj/Klausenburg): Geschichte des schulischen Fremdsprachenunterrichts in der Zwischenkriegszeit (1918-1945)

12.10. – 12.30              Diskussionen

12.30 – 14.00               Mittagspause

 

(II.) Leitung: Prof. Dr. Speranţa Stănescu

14.00 – 14.20               Eşianu Cornelia (Assist. Dr. – Universität Al. I. Cuza Iaşi/Jassy): Zur Identität des/der rumänischen Germanisten/in

14.20 – 14.40               Bican Bianca (Lekt. Dr. – Stiftungsprofessur der BRD an der Universität Babeş-Bolyai Cluj/Klausenburg): Akademischer Antisemitismus in Deutschland im 19. Jahrhundert

14.40 – 15.00               Ratcu Ileana (Lekt. Dr. – Polizeiakademie Al. I. Cuza Bucureşti/Bukarest): Beiträge zur Geschichte der Germanistik an der Czernowitzer Universität

15.00 – 15.20               Petrescu Corina (MA – New Europe College, Bucureşti/Bukarest): Autorität und Liebe. Autorität der Liebe. Gedanken über das deutsche Schulsystem um 1900

15.20 – 15.40               Stangl Martin (Öster. Lekt. Dr. - Universität Bucureşti/Bukarest): 13 Jahre Österreich-Bibliothek Bukarest

15.40 – 16.00               Diskussionen

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier