LESUNG mit Lilian Faschinger

 

am 28.03.2009 um 17.00 Uhr

in der Fakultät für Fremdsprachen

Str. Pitar Moş 7-13, 010451 Bucureşti

 

 

Stadt der Verlierer

 

Roman. Hanser Verlag, 2007

 

320 Seiten. Gebunden.

 

€ 19,90 (D) / sFr 35,50 / € 20,50 (A

 

 

 

Matthias hat viele Beziehungen. Und er hasst es, wenn Frauen ihm widersprechen. Als er eines Tages im Lainzer Tiergarten eine Frau, die sich umbringen wollte, rettet, beginnt eine weitere, geheimnisvolle Affäre. Zur gleichen Zeit bekommen Emma Novak und Mick Hammerl, Privatdetektive, einen ungewöhnlichen Auftrag: Sie sollen den Sohn von Greta Mautner finden, den diese einst nach der Geburt zur Adoption freigegeben hatte. Routine, denken sie, bis wieder eine Frau gefunden wird, jetzt aber wirklich tot ... Ein ironisches, zuweilen groteskes Panoptikum der Stadt Wien und ihrer Bewohner: skurril, komisch, makaber und höchst spannend.

 

"Lilian Faschinger ist eine wunderbar verrückte Autorin. Nur wenige schöpfen so aus dem Vollen wie sie. Sie schreibt amoralisch und lebenslustig und weiß dennoch genau, was sie tut." (Meike Fessmann, Süddeutsche Zeitung, 10.04.07)

 

Lilian Faschinger, 1950 geboren, studierte Anglistik und Geschichte in Graz. Seit 1992 arbeitet sie als freie Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, Theaterstücke, Hörspiele und Romane, u. a. Die neue Scheherazade (1986), Lustspiel (1989), Magdalena Sünderin (1995),  Passion (1999) und Paarweise (Erzählungen, 2002). Lilian Faschinger lebt in Wien.

 

Eine Veranstaltung der Österreich-Bibliothek Bukarest in Kooperation mit dem Forschungs- und Exzellenzzentrum "Paul Celan" des Bukarester Instituts für Germanistik und des Österreichischen Kulturforums.