IX. Internationaler Kongress der Germanisten Rumäniens

Bucureşti/Bukarest, 4.-7. Juni 2012
 

- Comitetul / Das Komitee -

Str. Pitar Moş 7-13 / RO-010451 Bucuresti

Tel. + Fax.: 0040-21-252.59.72; Tel.: 0040-21-252.15.51; 0040-21-318.15.80 (int. 27)

E-mail: gutugeorge@yahoo.de

Url: http://www.ggr.ro

---------------------------

- Das Organisationskomitee für den IX. Kongress der Germanisten Rumäniens, Bucureşti/Bukarest, 4.-7. Juni 2012 -
 


 

Organisatorisches zum IX. GGR-Kongress (Gespräch am 25. Nov. 2011)

Angegangene Aspekte:

Gebühren: man sollte die Ankündigung umformulieren: die GGR-Mitglieder (nicht die rumänischen Teilnehmer) kriegen eine Ermäßigung, damit sich die ausländischen Teilnehmer nicht diskriminiert fühlen; die Anzahl der rumänischen Teilnehmer ist auf 100 beschränkt; die Studenten zahlen nichts; es war auch davon die Rede, ob man die Studenten materiell zur Mitarbeit motivieren könnte/sollte (wenn nicht durch Geldpreise, dann durch Buchpreise od. Ähnliches).

Unterkunft und Verpflegung – Die rumänischen Teilnehmer wohnen im Gästehaus der Universität Bukarest. Für die ausländischen Gäste ist eine Vereinbarung mit Hotels nötig, die ein Rabatt gewähren; Vorschlag: Hotel „Parliament“ in der Nähe von Casa Parlamentului; was das Mittagessen betrifft: neben dem „Academica“-Gebäude gibt es ein Restaurant; auch Verkaufsstände sollen im Gebäude eingerichtet werden; ob Kaffee und Wasser gratis oder gegen Bezahlung zur Verfügung gestellt werden, wurde nicht entschieden.

Publikationen der GGR (Zeitschriften, Dissertationen etc.) sollten auf ein paar Verkaufständen angeboten werden; die Teilnehmer aus der Provinz sollten Exemplare ihrer eigenen Publikationen mit sich bringen.

Zeiteinteilung – die Tagung beginnt jeden Tag um 9.00 Uhr; am Montag und am Dienstag gibt es jeweils 2 Plenarvorträge (Vorschläge sind auch schon gemacht worden), wobei sich die Wissenschaftler aus den verschiedenen Bereichen abwechseln sollten.

Man sollte generell den Diskussionen etwas mehr Zeit einräumen.

An den Abenden sind Lesungen geplant; Welche Autoren? Ein aus Rumänien stammender deutscher Autor (vom IKGS eingeladen), ein deutscher/österr. Autor (von einer deutschen Stiftung, bzw. vom Österr. Kulturforum); rumänische Autoren, die in Begleitung ihrer Übersetzer auftreten sollten – Vorschläge: Coman Şova und Ioana Crăciun-Fischer; M. Cărtărescu und Gerhardt Csejka)

Für Studenten, Masteranden und Doktoranden sollte es ein „Nachwuchs-Forum“ geben; es wurde darüber diskutiert, wie man es vermeiden kann, dass die Studenten nur unter sich bleiben und von anderen Teilnehmern nicht beachtet werden – sollte es außer den Diskussionen im Forum auch Poster-Präsentationen in den Kaffeepausen geben!? Das Forum sollte von Lehrkräften betreut werden (sowohl Sprachwiss., als auch Lit.wiss.)

Ausflug in die Karpaten (Braşov, Sinaia ?!) oder Stadtrundfahrt in Bukarest? Oder beides zur Wahl? Möglicherweise auch ein Theater- oder Konzertbesuch (Spielplan konsultieren), wenn nicht genügend Autorenlesungen angeboten werden können.

Sektionen: Thematische Schwerpunkte für die verschiedenen angekündigten (Dach)Sektionen sollten in max. 2 Wochen vorgeschlagen werden!  Wer ein Thema vorschlägt, sollte auch bereit sein, die Sektion (evtl. zusammen mit einem rum. und/oder ausländischen Kollegen) zu betreuen.

Da die ZGR ihren 20. Geburtstag (1992-2012) feiert, soll ein alphabetischer Registerband mit den in allen bisher erschienenen Heften vertretenen Verfasserinnen/Verfassern sowie mit ihren veröffentlichten Beiträgen erstellt und herausgegeben werden. Dr. Tomas Schares hat diese Aufgabe übernommen.

Zugleich soll eine kleine Ausstellung aufgestellt werden, die die Entstehung und Entwicklung der „ZGR“ sowie anderer GGR-Publikationen („GGR-Beiträge zur Germanistik“; „transcarpathica“) dokumentiert. Damit befassen sich Dr. Maria Irod und Dr. Mihai Draganovici.

Auch eine von George Guţu erstellte Dokumentarausstellung soll während des Kongresses gezeigt werden: „Der Bukarester Alfred Margul-Sperber-Nachlass im Museum für Rumänische Literatur“. (16 Großtafeln, die im Foyer des Kongressgebäudes zu sehen sein werden.)

 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier