VIII. Kongress der Germanisten Rumäniens

Cluj/Klausenburg, 25.-28. Mai 2009


 - Comitetul / Das Komitee -

Str. Pitar Moş 7-13 / RO-010451 Bucureşti

Tel. + Fax.: 0040-21-252.59.72; Tel.: 0040-21-252.15.51; 0040-21-318.15.80 (int. 27)

E-mail: gutugeorge@yahoo.de

Url:  http://www.ggr.ro   

---------------------------

 - Das Organisationskomitee für den VIII. Kongress der Germanisten Rumäniens, Cluj/Klausenburg, 25.-28. Mai 2009 -

 

EXPOSÉ

Hier anklicken

 

Untersektion 1.1

Untersektion 1.2

Sektion 1 Linguistik:

Untersektion 1.1:

Theoretische und angewandte Linguistik

 

Das großzügig formulierte Rahmenthema öffnet eine weite Skala von Diskussionsansätzen. Sie reichen von deskriptiv-empirischen, korpusbasierten bis hin zu deduktiv-theoretischen, synchronischen wie diachronischen Besprechungen von Spracherscheinungen, aber auch, ja vor allem bis hin zu methodischen Fragen der gegenwärtigen Sprachforschung selbst. Nicht zuletzt legen wir Wert auf die Darstellung von anwendenden, d. h. praxisbezogenen Bezügen der sprachwissenschaftlichen Forschung im weiten Sinn.

Wir versprechen uns rege Diskussionen über Forschungsprojekte im Zusammenhang mit phonetisch-phonologischen, lexikalisch-lexikographischen, morpho-syntaktischen, semantischen, dialektologischen, sprachpragmatischen und sprachwandlerischen Phänomenen des Deutschen bzw. von kontaktlinguistischen und sprachvergleichenden Fragen. Sprachpolitische Einstellungen, der Einfluss der Medien auf die Sprachentwicklung bzw. computer- und internetbasierte Kommunikationsformen führen durch alle Sprachebenen hindurch, runden sich jedoch ab im Text, den wir als Bezugsgröße für alle besprochenen Spracherscheinungen vorschlagen.

Texte betrachten wir als komplexe Instrumente der Kommunikation. Sie lassen sich daher beleuchten in ihrem Produktions- wie Rezeptionsprozess, wobei der sprachwissenschaftliche Grundlagenforscher einen tief gehenden Einblick in spezifische Spracherscheinungen bekommen kann. Die theoretisch-linguistische Betrachtungsweise lässt sich notwendiger- wie verständlicherweise ergänzen mit der soziologischen, der psychologischen, der kulturbezogenen und der didaktischen Perspektive.

In diesem umfassenden Rahmen werden Beiträge vornehmlich für folgende 3 Untersektionen erwartet:

1. Der Text aus lilnguistischer und praxisbezogener Perspektive

2. Theoretische und sprachvergleichende Aspekte auf allen Sprachebenen

3. Sprachwandel, Sprachvergleich, Sprachkontakt

 

Anmeldungen (    > Anmeldung  ) sind - am besten gleichzeitig - an folgende Kolleginnen und Kollegen zu schicken:

Prof. Dr. Speranţa Stănescu: sperantas91@googlemail.com  

Doz. Dr. Ruxandra Cosma: muzica@rdslink.ro

Prof. Dr. George Guţu: gutugeorge@yahoo.de

 

***

Untersektion 1.2

Lexikologie – Lexikographie

Die Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) lädt gemeinsam mit dem Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS) ein zur Sektion Lexikologie und Lexikographie.

Erbeten sind Beiträge zu allen theoretischen wie praktischen Bereichen der Lexikologie und auch zu weiteren linguistischen Arbeitsfeldern, soweit sie ihre Ergebnisse und Auswirkungen anhand von Wörtern darstellen (z.B. Sprachkontakt, Spracherwerb, Mehrsprachigkeit usw.), ebenso zu allen Bereichen der Lexikographie, insbesondere aber zum weiten Feld der Variationslinguistik (regionale, soziale Varianten des Deutschen in Wörterbüchern) und zur zweisprachigen Lexikographie Deutsch – Rumänisch.

Vortragsnennungen und halbseitige Abstracts bitte senden an

oder an

[Anmeldungsformular:     > Anmeldung  ]


  

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier