UNIVERSITATEA BUCUREŞTI / UNIVERSITÄT BUKAREST

FACULTATEA DE LIMBI STRĂINE / FAKULTÄT FÜR FREMDSPRACHEN

 CATEDRA DE GERMANISTICĂ / INSTITUT FÜR GERMANISTIK

Str. Pitar Moş 7-13            RO-010451 Bucureşti    

Tel. 0040-21-318.15.79; 0040-21-252.15.51;

Tel.+Fax: 0040-21-252.59.72

E-mail: gutugeorge@yahoo.de

www.unibuc.ro/ro/catd_lscllg_ro

 

IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEN

 

 VERANSTALTERN DES

INTERNATIONALEN MUSIKFESTIVALS UND

-WETTBEWERBS

"GEORGE ENESCU"

(Bukarest, 30.Aug.-26. Sept 2009)

http://www.festivalenescu.ro

UND IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER

 

und der

GESELLSCHAFT DER GERMANISTEN RUMÄNIENS

im Rahmen des

Exzellenz- und Forschungszentrums "Paul Celan"

 

organisiert ein

INTERNATIONALES SYMPOSION

"Paul Celan und der europäische Kulturraum"

SIMPOZIONUL INTERNAŢIONAL

"Paul Celan şi spaţiul cultural european"

(Bukarest, den 24.-26. September 2009)

(http://www.festivalenescu.ro/eng/programme.html)

 

 

Austragungsort: Konferenzsaal des Hotels Radisson SAS

Calea Victoriei 63-81

010065 Bukarest

Tel.: +40-21-311 90 00

 

Prezentare în româneşte à

International Scientific Conference "Paul Celan" à

Prezentare generală / Allgemeine Präsentation à

+ P R O G R A M M

     Spre Program (în limba română)

 Donnerstag, den 24. September 2009 

19.00 - 21.00 Uhr:

Gemeinsamer Besuch der Oper „Celan“ von Peter Ruzicka in der Bukarester Nationaloper

 

 Freitag, den 25. September 2009 

9.00 – 9.30 Uhr:

Feierliche Eröffnung des Symposions

Begrüßung der Teilnehmerinnen und der Teilnehmer durch die Veranstalter

Moderation: George Guţu (Bukarest)

9.30 – 10.30 Uhr: Die Stunde der Ehrengäste:

Nina Cassian (Dichterin und Übersetzerin)

Peter Ruzicka (Komponist und Dirigent)

Moderation: Ioana Crăciun-Fischer (Bukarest)

  • Nina Cassian (New York): Tod und Verklärung. Meine Begegnung mit Paul Celan

  • Peter Ruzicka (Hamburg): „…der die Gesänge zerschlug“. Einige Bemerkungen zu meinen Celan-Vertonungen und zu meiner CELAN-Oper

10.30 - 11.00 Uhr:

Pause

11.00 - 13.00 Uhr:

Moderation: Andrei Corbea-Hoişie (Iaşi/Jassy)

Sissel Laegreid (Bergen): „Die dingfest gemachten Worte, die Wortdinge im Gedicht.“ Versuch zur Dichtung und Poetik Paul Celans

George Guţu (Bukarest): Sprach- und Kulturtransfer oder Meridian und Gedächtnis. Überlegungen am Rande der „rumänischen Koordinate” des frühen Celan

Horst Schuller (Heidelberg): Zwischen den Sprachen. Celan als Übersetzer

Gabriel H. Decuble (Bukarest): Lumen et Limen. Zum „Lichtzwang“ literarischer Übersetzung

13.00 – 15.00 Uhr:

Mittagspause

15.00 - 17.00 Uhr:

Moderation: Ioana Crăciun-Fischer (Bukarest)

Young-Ae Chon (Seoul): Das „Akut der Gegenwart”. Zu Shakespeare-Sonetten von Celans Hand

Andrei Corbea-Hoişie (Iaşi/Jassy): Warten auf den „Zuspruch der Sprache“. Bemerkungen zu den Desiderata, Celan zu übersetzen

Bianca Bican (Cluj-Napoca/Klausenburg): Gegenwärtige rumänische Übertragungen aus Paul Celans Lyrik

Markus Fischer (Bukarest): Paul Celans Übertragungen rumänischer Gedichte ins Deutsche

Ab 19.00 Uhr:

Konzertbesuch(e)

 

 Samstag, den 26. September 2009 

9.00 – 11.00 Uhr:

Moderation: Gabriel H. Decuble (Bukarest)

Irene Fantappiè (Bologna): Die Briefwechsel Celan – Waern und Celan – Sachs: Aktualisierung, biographische Erfahrung, Gedächtnis

Yoshihiko Hirano (Tokyo): Zwischen Hölderlin und Chagall. Einige philologische Notizen zur Celan-Lektüre

Camilla Miglio (Neapel): „Wiederholung ist eine Erinnerung in Richtung nach vorn.“ Ein kierkegaardsches Muster in Celans Poetik der Übersetzung

Iulia-Karin Patrut (Trier): Paul Celan – postkolonial

11.00 – 11.30 Uhr:

Pause

11.30 - 13.00 Uhr:

Moderation: Horst Schuller (Sibiu/Hermannstadt - Heidelberg)

Petro Rychlo (Czernowitz): Paul Celans interkultureller Diskurs als Dialog mit dem Anderen

Hans-Jürgen Schrader (Genf): Poetische Celan-Reminiszenzen im Jerusalemer Lyrik-Kreis, namentlich bei Manfred Winkler

Barbara Wiedemann (Tübingen): „Der Gast“. Paul Celan im Roman „Jakob und die Sehnsucht“ von Rolf Schroers

13.00 – 15.00 Uhr:

Mittagspause

15.00 – 17.00 Uhr:

Moderation: Iulia-Karin Patrut (Trier)

Helga Mitterbauer (Graz): Transgressionen. Anmerkungen zum Briefwechsel Ingeborg Bachmanns und Paul Celans

Hiroaki Sekiguchi (Tokyo): Die Wunde Paul Celans

Grete Tartler (Bukarest): Musikalische Kompositionstechniken bei Paul Celan

Abschlussdiskussionen: Ergebnisse der Tagung, Perspektiven der Celan-Forschung. Moderation: Ioana Crăciun-Fischer und George Guţu

 

Ab 19.00 Uhr:

Konzertbesuch(e)

 

 Sonntag, den 27. September 2009 

Abfahrt der Teilnehmerinnen und der Teilnehmer

 


Zurück zur Präsentation des Symposions


 

Projektleiter:

 

Prof. Dr. George Guţu, Bukarest,

  Präsident der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens,

  Direktor des Forschungs- und Exzellenzzentrums "Paul

  Celan"

 

Prof. Dr. Ioana Crăciun-Fischer, Bukarest,

  Leiterin der Zweigstelle Bukarest der

  Gesellschaft der Germanisten Rumäniens,

  Programmdirektor im Forschungs- und Exzellenzzentrum

  "Paul Celan"

 

   

Directorul Centrului:

George Guţu (Bucureşti)

 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier