UNIVERSITATEA BUCUREŞTI / UNIVERSITÄT BUKAREST

FACULTATEA DE LIMBI STRĂINE / FAKULTÄT FÜR FREMDSPRACHEN

 CATEDRA DE GERMANISTICĂ / INSTITUT FÜR GERMANISTIK

  Jubiläum 1905-2005 

Str. Pitar Moş 7-13            RO-010451 Bucureşti    

Tel. 0040-21-318.15.79; 0040-21-252.15.51;

Tel.+Fax: 0040-21-252.59.72

E-mail: gutugeorge@yahoo.de

www.unibuc.ro/ro/catd_lscllg_ro

 

în colaborare cu / in Zusammenarbeit mit

 

 

 INSTITUT FÜR DEUTSCHE KULTUR UND GESCHICHTE SÜDOSTEUROPAS (IKGS) AN DER LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN

LEHRSTUHL FÜR SPRACHWISSENSCHAFT, LINGUISTISCHE KOMMUNIKATIONS- UND MEDIENFORSCHUNG, KULTURWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT DER EUROPA-UNIVERSITÄT VIADRINA FRANKFURT (ODER)

FACHBEREICH II GERMANISTIK DER UNIVERSITÄT TRIER

INSTITUTT FOR FREMMED SPRÅK - GERMANISTIK ved Det humanistiske fakultet DER UNIVERSITETET I BERGEN

[Siehe auch: http://www.fremmedsprak.uib.no/ost-west-begegnungen/index.htm]

Dipartimento di Studi Romanzi, FACOLTÁ DI SCIENZE UMANISTICHE DER UNIVERSITÄT "LA SAPIENZA" ROM

Dipartimento di civiltà classiche e moderne, Facoltá di LINGUE E LETTERATURE STRANIERE DER UNIVERSITÁ DELLA TUSCIA VITERBO

Departamento de Estudos Germanísticos, Instituto de Letras e Ciências Humanas DER UNIVERSIDADE DO MINHO BRAGA

DIPARTIMENTO DI STUDI LETTERARI E LINGUISTICI DELL'EUROPA UND DIPARTIMENTO DI STUDI COMPARATI, Facoltà di Lingue e Letterature Straniere, Università degli Studi di Napoli "l'Orientale"

 

Exzellenz- und Forschungszentrum "Paul Celan"

Centrul de Cercetare şi Excelenţă "Paul Celan"

 

ORGANIZEAZĂ / VERANSTALTET

în anii universitari  / in den Hochschuljahren 2009-2011

 

2009-2011

CURS DE MASTERAT / MAGISTERLEHRGANG:

 Strategii comunicaţionale interculturale în EUROPA 

 Interkulturelle Kommunikationsstrategien in  EUROPA

PROGRAM VALIDAT DE CONSILIUL ARACIS

 

  

 II. Semester (WS - 2009-2010)

  Stundenplan

      Seria II, sem. I (2009-2010) + Seria III, sem. I (2009-2010)

Precizări / Hinweise

Programul grupelor acestui masterat va fi derulat doar în zilele de vineri şi sâmbătă, de la orele 15.00, resp. de la orele 9.00, în caz de necesitate şi altfel, după caz, aşa cum se va anunţa din timp.

 

Vă precizăm că din raţiuni economice, grupa din anul II de masterat (seria II) va avea program comun cu grupa de anul I de masterat (seria III) în semestrul I, astfel încât vă rugăm să urmăriţi cu atenţie informaţiile de pe acest site.

 

 

 

Discipline / Fachrichtungen:

 

Per Anklick (1. Zeile!) gewünschte Lehrveranstaltung wählen:

 

+ Literatura de expresie germană din România / Rumäniendeutsche Literatur (Prof. Dr. Stefan Sienerth, München)

+ Cultura şi civilizaţia populaţiei germane din România  / Landeskunde der Deutschen in Rumänien (Doz. Dr. Marianne Koch)

+ Varietăţi ale limbii germane / Varietäten der deutschen Sprache (Prof. Dr. Ioan Lăzărescu)

+ Limba germană - practica limbii / Deutsch - Sprachpraxis (DAAD-Lekt. Dr. Thomas Schares)

+ Curs opţional: Antropologie - etnografie: Literatura şi schimbarea structurilor statale în Europa din 1945 până în prezent/ Optionalkurs: Anthropologie - Ethnografie: Literatur und staatliche Umstrukturierung in Europa von 1945 bis zur Gegenwart (NN)

 

În comun cu un alt masterat, în limba  română / Gemeinsam mit einem anderen Masterlehrgang, in rumänischer Sprache: ¯

II. Semester:

1. Noţiuni de drept european - Begriffe des europäischen Rechts (Doz. Dr. Roxana Petcu - vom Englisch-Lehrstuhl) - rumänisch gehaltene Vorlesung.

1. Treffen am Samstag, den 27. Februar, 14.00-16.00 Uhr, Saal - bitte nachfragen! In der Pitar Mos-Strasse auf alle Fälle!

(E-Mail: roxana.petcu@rdslink.ro)

 

2. Orientări în traducerea textului literar - Einführung in die Übersetzung literarischer Texte (Doz. Dr. Theodor Saulea vom Lehrstuhl für Französisch) - rumänisch gehaltene Vorlesung.

Zeit: Dienstags, 16.00-18.00 Uhr, Edgar Quinet-Gebäude, Saal 407.

(E-Mail: toader_saulea@yahoo.fr)

 

3. Competenţe stilistice - Stilistische Kompetenzen (Doz. Dr. Oana Chelaru-Murăruş) rumänisch gehaltene Vorlesung.

Zeit: Donnerstags, 18.00-20.00 Uhr im Hörsaal "Ioan Bogdan" in der Pitar Moş Strasse.

(E-Mail: oana.murarus@gmail.com)

 

 

Toate cele trei cursuri trebuie urmate obligatoriu - la alegere - la masteratul de traducători terminologi, la care sunt ofertate!  Sugerăm să se meargă numai la acest tip de masterat, în limba română!!!

Alle drei Lehrveranstaltungen müssen obligatorisch am  Masterlehrgang für Terminologen belegt werden, wo sie auch angeboten werden!  Wir empfehlen nur den Masterlehrgang für Übersetzer und Terminologen, in rumänischer Sprache!!!

 

+ Literatura de expresie germană din România / Rumäniendeutsche Literatur (Prof. Dr. Stefan Sienerth, München):

 

Montag, den 15. Februar: 14.00-20.00 Uhr

Dienstag, den 16. Februar: 14.00-20.00 Uhr

Mittwoch, den 17. Februar: 14.00-20.00 Uhr

Donnerstag, den 18. Februar: 14.00-20.00 Uhr

 

Thematik:

Sprachidentität und Regionalbewusstsein in der rumäniendeutschen Literatur des 20. Jahrhunderts (Banat und Siebenbürgen)

Die Lehrveranstaltung, die als Fortsetzung und Ergänzung zu der Vorlesung von Prof. Dr. George Guţu zur deutschsprachigen Literatur der Bukowina Bucovina - spaţiu de interculturalitate / Die Bukowina als interkultureller Raum (Curs special / Sondervorlesung) gedacht ist, will die rumänischen Studierenden des internationalen Masterlehrgangs "Interkulturelle Kommunikationsstrategien in Europa" des Instituts für Germanistik der Universität Bukarest mit alten europäischen Literaturlandschaften auf dem Territorium Rumäniens und außerhalb des geschlossenen deutschen Sprachraumes bekannt machen und ihre Aufmerksamkeit anhand von ausgewählten Autoren und repräsentativen Texten auf entwicklungsgeschichtliche Besonderheiten der Literaturen im Banat und in Siebenbürgen im 20. Jahrhundert lenken. Schriftsteller und Schriftstellerinnen wie Adolf Meschendörfer, Erwin Wittstock, Andreas Birkner, Georg Scherg, Hans Bergel, Oskar Pastior u. a. in Siebenbürgen bzw. Adam Müller-Guttenbrunn, Otto Alscher, Franz Liebhard, Richard Wagner, Herta Müller, Johann Lippet u. a., um nur die bekanntesten zu nennen, kommen aus diesen mehrsprachigen Regionen, haben dort frühe und bleibende Prägungen erfahren und ihre ersten Texte veröffentlicht. Über sie und über viele andere Autoren sowie das politische, soziale und multikulturelle Umfeld, dem sie entstammten und das in ihren Werken tiefe Spuren hinterlassen hat, wird in der Vorlesung ausführlich die Rede sein.

Bibliographie:

Primärliteratur: Werke der hier aufgelisteten Autoren,

Sekundärliteratur:  Monografien und Aufsätze über diese Schriftsteller sowie Überblicksdarstellungen zur rumäniendeutschen Literatur des 20. Jahrhunderts.

+ Cultura şi civilizaţia populaţiei germane din România  / Landeskunde der Deutschen in Rumänien (Doz. Dr. Marianne Koch)

Zielsetzung:

Diese Lehrveranstaltung soll eine Antwort auf die sehr aktuelle Frage/ Problemstellung bieten: „Wie kann ein friedliches Neben- und Miteinander zwischen Menschen verschiedener Kulturen in einem Staat und in ganz Europa gestaltet werden?”

Wie das möglich sein kann, soll am Beispiel des historischen Werdegangs der deutschen Minderheit in Rumänien gezeigt werden.

Im Mittelpunkt steht eine intensive Beschäftigung/Auseinandersetzung mit historischen, sozialen, kulturellen und zivilisatorischen Aspekten dieser Minderheit, die auf dem Gebiete des heutigen Rumäniens auf eine über 850 jährige Geschichte zurückblicken kann.

Ihre besonderen Leistungen, ihr reiches Kulturerbe und ihr Zusammenleben mit Rumänen und anderen Minderheiten sowie ihre gegenseitige Beeinflussung sollen analysiert und reflektiert werden und gleichzeitig zum Nachdenken über eigenkulturelle Prägungen und Identitäten anregen.

Thematik (Vorschläge für Referate / Hausarbeiten) 

  • Interkulturelle Begegnungen: Mehrheiten und Minderheiten früher und heute
  • Herkunft und Ansiedlung der deutschen Bevölkerung in Rumänien. (Sachsen, Schwaben, Zipser, Bukowina-Deutsche)
  • Handwerk – goldener Boden
  • Aus dem bäuerlichen Lebenskreis
  • Aus dem städtischen Lebenskreis
  • Alte Mauern und Türme
  • Alltag: - Ehe und Familie; Kleidung; Küche und Keller;
  • Der strafende Arm der Obrigkeit
  • Sozialschichtung und Verwaltung in Siebenbürgen/
  • Wirtschaftliche und soziale Aspekte
  • Hervorragende Persönlichkeiten (Brukenthal, Roth, Honterus, Oberth, etc.)
  • Orts- und Bergnamen
  • Presse, Theater, Literatur und Kunst
  • Sitten, Bräuche und Festlichkeiten
  • Das deutsche Schulwesen in Rumänien
  • Grundzüge des Rumänienbildes im deutschen Sprachraum vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert
  • Deutsche Minderheit heute; Exodus und Abschied.

 Bibliografische Hinweise

  1. Rumänisch-deutsche Interferenzen“ (1986) aus der Reihe „Studia Romanica 62“, Akten des Bukarester Kolloquiums über Literatur und Geistesbeziehungen zwischen Rumänien und dem deutschen Sprachraum vom 13.-15 Oktober 1983, Heidelberg 1986, Carl Winter, Universitätsverlag

  2. Barcan, Monika / Millitz, Adalbert (1977): „Die deutsche Nationalität in Rumänien“, Kriterion Verlag Bukarest

  3. Bischof, Monika / Kessling, Viola / Krechel, Rüdiger (1999): „Landeskunde und Literaturdidaktik“, Langenscheidt, Berlin

  4. Daiconoviciu, C. / Pascu, St. u.a. (1960): „Din istoria Transilvaniei“, Editura Academiei Republicii Populare Romane

  5. Göllner, Carl (1969): „Anno dazumal“, Jugendverlag Bukarest

  6. Greffner, Otto (1996): „Das Banat und die Banater Schwaben“, Weil am Rhein

  7. Guţu, George (1986): Abriss der Geschichte der rumäniendeutschen Literatur. Teil I: Von den Anfängen bis 1918. Editura Universităţii din Bucureşti, Bukarest

  8. Guţu, George (2004): "Insulare Differenz und europäische Identität. Deutsche Literaturen in Rumänien im Überblick". In: Identität und Alterität. Imagologische Materialien für den Landeskundeunterricht. Hgg. v./editat de George Guţu und Mihaela Zaharia. Editura Universităţii din Bucureşti (Verlag der Universität Bukarest), Bucureşti 2004, p. 143-186 (Seria “Constribuţii de Germanistică ale S.G.R / GGR-Beiträge zur Germanistik”, Vol./Bd. 11). Siehe: www.ggr.ro/Insulare%20Differenz.htm

  9. Guţu, George (2000): "Übersetzen als Brückenschlagen. Vielvölkerland Bukowina und seine Mehrsprachigkeit." In: Zeitschrift der Germanisten Rumäniens, 1-2 (15-16), 2000, S. 377-401 (in: http://www.escoala.ro/germana/wortreiche_landschaft.html)

  10. Gündisch, Konrad (2005): „Siebenbürgen und die Siebenbürger Sachsen“. Langen Müller, München.

  11. Heitmann, Klaus (1985): Das Rumänenbild im deutschen Sprachraum 1775-1918. Eine imagologische Studie. 1985

  12. König, Walter, (Hrsg.) (1996): Beiträge zur siebenbürgischen Schulgeschichte. Köln, Weimar, Wien.

  13. Liebhardt, Franz (Hrsg.) (1983) „Geschichten aus der Geschichte“, Politischer Verlag, Bukarest

  14. Mendrea, Dinu/Mendrea, Radu (2007): „Brukenthal“, Humanitas Verlag, Bucureşti

  15. Müller, Friedrich (1986): „Deutsche Sprachdenkmäler aus Siebenbürgen“, Kriterion Verlag Bukarest

  16. Nägler, Thomas (1992): „Die Ansiedlung der Siebenbürger Sachsen“, Kriterion Verlag Bukarest

  17. Schuller, Günther (1933): „Die Honteruspresse in 400 Jahren., Kronstadt / Brasov / Rumänien

  18. Wittstock, Joachim / Sienerth, Stefan (Hrsg.) (1992): „Die rumäniendeutsche Literatur in den Jahren 1918-1944. Beiträge zur Geschichte der rumäniendeutschen Dichtung“. Kriterion Verlag, Bukarest

  19. Wolf, Oschlies (1988): „Rumäniendeutsches Schicksal 1918-1988. Wo Deutsch zur Sprache der Grabsteine wird …“, Köln, Wien, Böhlau

  20. Wollmann, Volker (1983): „Briefe zur Geschichte der Siebenbürger Alterskunde“, Kriterion Verlag Bukarest

  21. Roth, Harald (1996): “Kleine Geschichte Siebenbürgens”, Wien

  22. Teistler, Gisela (Hrsg.) (1996): Deutsche Schulbücher aus Siebenbürgen und anderen Regionen des heutigen Rumäniens erschienen bis 1945“. Reihe: Studien zur Internationalen Schulforschung. Schriftreihe des Georg Eckert- Instituts, Band 86, Verlag Moritz Diesterweg, Frankfurt a. Main

 

  • Internetquellen:

http://www.siebenbuergersachsen.de/geschichte/morgen.htm#burg

http://www.siebenbuerger-sachsen-bw.de/buch/sachsen/16.htm

http://www.siebenbuerger-sachsen-bw.de/buch/sachsen/10.htm

http://www.siebenbuerger.de/sbz/landundleute/siebenbuergen.html

http://www.siebenbuerger.de/sbz/landundleute/kirchenburgen_wehrkirchen_

siebenbuergen.html

+ Varietăţi ale limbii germane / Varietäten der deutschen Sprache (Prof. Dr. Ioan Lăzărescu)

 

Lehrveranstaltungen an folgenden Tagen:

  1. 20.02. - 14.00-16.00

  2. 20.03. - 13.00-16.00

  3. 27.03. - 13.00-16.00

  4. 3.04.  - 13.00-16.00

+ Limba germnă - practica limbii / Deutsch - Sprachpraxis (DAAD-Lekt. Dr. Thomas Schares)

 

Lehrveranstaltungen an folgenden Samstagen:

 
1.    27. Feb. 10-14 Uhr

2.      6. März. 10-14 Uhr

3.    10. April 10-14 Uhr

4.    17. April 10-14 Uhr

5.    24. April 10-14 Uhr

6.      8.Mai 10-14 Uhr

 

Seminarinhalte:

Praxis der Interkulturalität

Mündliche und schriftliche Sprachpraxis werden anhand der Beschäftigung mit verschiedensten Aspekten (vor allem) deutsch-rumänischer Interkulturalitä t verbessert und trainiert. Textlektüre und -reflexion sollen auf praktischem Weg die Kenntnis von im Rahmen der „Interkulturellen Kommunikation“ erarbeiteten Grundkonzepten erneuern und vertiefen; Multimedialitä t wird in die Veranstaltung integriert durch die Verwendung mehrkanaliger Kommunikationsmitte l wie Werbung und (Internet-)Zeitung, sowie schließlich auch die Analyse eines Films mit dem Thema der deutsch-rumänischen Interkulturalitä t, die auch zu einer Kurzeinführung in die Filmwissenschaft genutzt werden wird.

 

Literatur:

Zur Einführung:

  1. Heringer, Hans-Jürgen: Interkulturelle Kommunikation. Tübingen 2004.

  2. Lüsebrink, Hans Jürgen: Interkulturelle Kommunikation. Stuttgart 2005.

  3. Film: Offset (Didi Danquart), D 2007.

  4. “Der König von Deutschland” Spiegel-Titel 17/2008

Materialien werden im Seminar zur Verfügung gestellt.
 

+ Curs opţional Antropologie - etnografie: Literatura şi schimbarea structurilor statale în Europa din 1945 până în prezent/ Optionalkurs: Anthropologie - Ethnografie: Literatur und staatliche Umstrukturierung in Europa von 1945 bis zur Gegenwart - Nachtrag vom I. Sem. (Prof. Dr. Iulia Karin Patrut, Universität Trier)

 Neu  Wir bemühen uns um eine Videokonferenz Bukarest-Trier, die Termine werden rechtzeitig mitgeteilt!!!!

 

Wissenschaftsdisziplinen wie die Soziologie, die Politikwissenschaft oder die moderne kritische Anthropologie sowie die Ethnologie beobachten Individuen und gesellschaftliche Prozesse, Netzwerke, staatliche Formationen und Umstrukturierungen. Übergreifende kulturwissenschaftliche Ansätze fragen jedoch zunehmend nach blinden Flecken und selektiven Wahrnehmungen der einzelnen (auch empirischen) Disziplinen. In diesem Zusammenhang wird auch das gesellschaftliche Beobachtungspotenzial der Literatur diskutiert, einem Medium, das erklärtermaßen selektiv repräsentiert und zunächst bewusst auf Imaginäres verweist. Kann Literatur also genuin politische gesellschaftliche Prozesse, namentlich konkrete staatliche Formationen und Umbrüche, überhaupt ‚beobachten’? Und wenn ja, wie lassen sich diese Beobachtungen in einer Weise beschreiben, die der Literatur als Kunst gerecht wird? Diesen Fragen geht die Veranstaltung im Rahmen einer eingehenden Interpretation und Diskussion von zehn überwiegend deutschsprachigen literarischen Texten nach. Vorgesehen ist ferner die überblicksartige Darstellung einiger literatur-, kulturwissenschaftlicher, soziologischer und anthropologischer Theorie-Aufsätze. Im Mittelpunkt stehen staatliche Umstrukturierungen in Deutschland und dem östlichen Europa nach 1945.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, die angegebenen literarischen Texte vor Veranstaltungsbeginn zu lesen.

A. Literarische Texte:

1. Herta Müller: Atemschaukel [Vom Nationalsozialismus zur kommunistischen Diktatur; UdSSR und Rumänien nach dem Zweiten Weltkrieg]

2. Wolfgang Koeppen: Das Treibhaus [Bundesrpublikanische Neuformierung nach dem Nationalsozialismus; Parlamentarismus]

3. Herta Müller: Herztier [Rumänische Diktatur/Staatssozialismus; DDR und Bundesrepublik als imaginäre Fluchtpunkte]

4. Stefan Heym: Collin [DDR-Gesellschaft; Schriftsteller-Dasein; Macht der Staats-Bürokratie]

5. Marin Sorescu: Iona. Tragödie in vier Bildern [vll. ein frühes 'postdramatisches Theater'; rum: 'Paradox-Theater'; sozialistische Gesellschaft, Reflexion staatlicher Neugründungen]

6. Christa Wolf: Was bleibt [DDR-Gesellschaft; Damit verbunden: Literaturstreit "Macht Verfolgung kreativ?"]

7. Richard Wagner: Miss Bukarest [Zwischen sozialistischer Diktatur und der bundesrepublikanischer Gesellschaft]

8. Günter Grass: Ein weites Feld [Wende; Literarische Reflexion staatlicher Neuanfänge]

9. Emine Sevgi Özdamar: Die Brücke vom Goldenen Horn [Zwischen türkischer und deutscher Gesellschaft; Bundesrepublik-DDR (zwischen Ost- und Westberlin); Deutschland als 'Einwanderungsgesellschaft']

10. Richard Wagner: Das reiche Mädchen [Roma und staatliche Organisation Europas; Jugoslawien-Kriege]

 

B. Theorie-Texte:

[wurden per E-mail nachgereicht]

******

Precizări / Hinweise

Programul grupelor acestui masterat va fi derulat doar în zilele de vineri şi sâmbătă, de la orele 15.00, resp. de la orele 9.00, în caz de necesitate şi altfel, după caz, aşa cum se va anunţa din timp.

Cursurile de la masteratul de terminologi au un orar distinct, vă rugăm să vă interesaţi din timp! Vom încerca să va ajutăm! Mai urmăriţi această rubrică!

 

***

Programa analitică şi orarul vor fi permanent completate - Die Thematik und der Stundenplan werden laufend ergänzt!

***

A R H I V Ă

Anunţul şi prezentarea masteratului din

2007-2009

2008-2010

Directori de program:

George Guţu (Bucureşti), Stefan Sienerth (München)

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier