Sie befinden sich auf der Web-Seite der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens: www.ggr.ro

 

INSTITUT FÜR DEUTSCHE KULTUR UND GESCHICHTE SÜDOSTEUROPAS (IKGS) AN DER LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN

 

IN ZUSAMMENARBEIT MIT

 

UNIVERSITÄT BUKAREST,  INSTITUT FÜR GERMANISTIK , FoRschungs- und ExzellenzzentruM "Paul Celan"

Bildungs- und Begegnungsstätte Heiligenhof /Akademie Mitteleuropa Bad Kissingen

Stiftungslehrstuhl Deutsche Literatur im südöstlichen Mitteleuropa, Babeş-Bolyai-Universität Cluj/Klausenburg

Institutt for fremmedspråk, Det humanistiske fakultet, Universitetet i Bergen 

[Siehe auch: http://www.fremmedsprak.uib.no/ost-west-begegnungen/index.htm]

 

Exzellenz- und Forschungszentrum "Paul Celan"

 Mehrsprachige und interkulturelle Kommunikation in pluriethnischen Regionen Südosteuropas

 

 Workshop: "Grenzüberschreitungen, Zwischenräume, Identitätsoptionen. Rumäniendeutsche Literatur im norwegisch-rumänisch-deutschen Dialog"

Bad Kissingen, 10.-13. April 2008

[Im Rahmen eines von der norwegischen Meltzer-Stiftung und von der Europäischen Union geförderten 3-Länder-Projekts]

Austragungsort:

Bildungs- und Begegnungsstätte Heiligenhof /Akademie Mitteleuropa Bad Kissingen

Alte Euerdorfer Str. 1   D-97688 Bad Kissingen

 Tel.: 0971/7147-14; Fax: 0971/714747

E-Mail: studienleiter@heiligenhof.de , E-Mail: info@heiligenhof.de

 P R O G R A M M

Donnerstag, 10.04.08

15:00 – 20:00 Uhr:

  • Anreise und Anmeldung der TeilnehmerInnen; Überreichung der Tagungsmappen

  • Abendessen

  • Unterkunft im Gästehaus der Bildungs- und Begegnungsstätte Heiligenhof

 

Freitag, 11.04.08

9:00 Uhr –11:00 Uhr Grußworte:

Studienleiter Gustav Binder (Bad Kissingen), Prof. h. c. Dr. Peter Motzan (München), Prof. Dr. Sissel Lægreid (Bergen), Prof. Dr. George Guţu (Bukarest)

Sitzungsleitung:  Prof. h. c. Dr. Peter Motzan

  1. Prof. Dr. Sigurd Paul Scheichl (Innsbruck): Kommentieren als Überschreiten von Verstehensgrenzen. Muss man südostdeutsche Autoren kommentieren?

  2. Prof. h. c. Dr. Stefan Sienerth (München): Adolf Meschendörfer und Skandinavien

  3. Ass. Dd. Lucia Nicolau (Bukarest): Andreas Birkners Prosa: Identitätskonstruktion zwischen Heimat und Fremde

  4. Ass. Dd. Raluca Rădulescu (Bukarest): Heimat und die weite Welt. Hans Bergels Roman „Der Tanz in Ketten“

11:00 – 11:15 Uhr Kaffeepause

11:15 – 12:45 Uhr 

Sitzungsleitung: Prof. Dr. George Guţu

  1. Dr. Michael Grote (Bergen): Zur Poetik des Übersetzens (Arbeitstitel)

  2. Lekt. Dd. Maria Irod (Bukarest): Dieter Schlesaks Zwischenschaft: „Augenöffnung“ und „Nicht-nur-Schreiben-wollen“ – Im Grenzraum der Sprache

  3. Prof. Dr. András Balogh (Cluj/Klausenburg): Dokumentarisierte Fiktion: Joachim Wittstock und Klausenburg

12:45 – 14:00 Uhr Mittagessen

14:00 – 16:00 Uhr

Sitzungsleitung: Prof. Dr. Sigurd Paul Scheichl

  1. Lekt. Dr. des. Daniela Ionescu (Bukarest): Überlegungen zu Franz Hodjaks Roman „Grenzsteine“

  2. Dr. Iulia-Karin Patrut (Trier): Richard Wagners ‚Zigeuner’ auf dem Hintergrund deutsch- und rumänischsprachiger Repräsentationstraditionen

  3. Dd. Ulrich van Loyen (München): Richard Wagners Abschied von der postkommunistischen Moderne

  4. Doz. Dr. Ioana Crăciun-Fischer (Bukarest): „wie lässt sich der duft einer gogoaşe ins deutsche übersetzen?“ Rezeptionsästhetische Überlegungen zur rumänischen Dimension der Lyrik Rolf Bosserts

16.00 – 16:15 Uhr Kaffeepause

16:15 – 18:30 Uhr

Sitzungsleitung: Prof. Dr. Sissel Lægreid

  1. Dr. Mariana-Virginia Lăzărescu (Bukarest): „dreh dich nicht um,/ grenzgänger gehen um, ohne grenzen [...]“. Wortspiel und Witz in den Texten Hellmut Seilers.

  2. Siri Strømsnes M. A. (Bergen): Geschlecht und Identität. Das Bild und Selbstbild der Frau in Herta Müllers „Reisende auf einem Bein“

  3. Espen Ingebrigtsen M. A. (Bergen): „Das Fortschreiben des Satzes ist das Aushöhlen der Gedanken“ – performative Gedächtniskritik in Herta Müllers Essays

18:30 – 20:00 Uhr Abendessen

 

20:00 – 21:00 Uhr Autorenlesung:

Dr. h. c. Hans Bergel (München)

Einführung und Moderation: Prof. Dr. George Guţu

Samstag, 12.04.08

9:00 – 10:30 Uhr

Sitzungsleitung: Doz. Dr. Ioana Crăciun-Fischer

  1. Prof. Dr. Sissel Lægreid (Bergen): Mohn und Gedächtnis, eine Ausrichtung auf das Traumhafte. Zur Poetik der Grenze und der Entgrenzung bei Paul Celan

  2. Post doc. Torgeir Skorgen (Bergen): Wein aus zwei Gläsern: Zur Poetik der Grenze bei Hölderlin und Celan

  3. Prof. Dr. George Guţu (Bukarest): Später, aber verdienter Erfolg: Moses Rosenkranz’ autobiographische Aufzeichnungen

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 – 12:00 Uhr

Moderation: Prof. h. c. Dr. Stefan Sienerth

Zusammenfassung der Tagungsergebnisse. Fazit und Perspektiven

12:00 – 13:00 Uhr Mittagessen

15:00 Uhr Stadtrundgang

18:00 – 19:00 Uhr Abendessen

20:00 – 21:30 Uhr:

NachwuchswissenschaftlerInnen stellen ihre Arbeitsprojekte vor

Moderation: Prof. Dr. András Balogh (Cluj/Klausenburg)

Sonntag, 13.04.08

Abreise der TeilnehmerInnen

 

Kleine Änderungen vorbehalten

 

 

Anschrift der verantwortlichen Veranstalter:

Peter Motzan: peter.motzan@ikgs.de

Gustav Binder: studienleiter@heiligenhof.de

 

 E X P O S É  

Unsere Anschrift:

Forschungs- und Exzellenzzentrum "Paul Celan"

des Germanistischen Instituts der Universität Bukarest

 

Str. Pitar Moş 7-13

RO-010451 Bucureşti

România / Rumänien

Tel.: 0040-21-318.15.79 (App. 27); 0040-21-252.15.51

Fax: 0040-21-252.59.72

url: www.ggr.ro/Celan_Zentrum1.htm

e-mail: gutugeorge@yahoo.de; dinogetian@aol.de

Kontaktperson: Assist. Dd. Lucia Nicolau, bigparola@yahoo.com

 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier