Sie befinden sich auf der Web-Seite der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens: www.ggr.ro

 

 

Jorge Luis Borges:

Ode an die deutsche Sprache

Jorge Luis Borges:

Odă limbii germane

 

Die kastilische Sprache ward mir zum Schicksal

/.../

Dich aber, süße Sprache Deutschlands,

Dich habe ich erwähnt und gesucht, ganz von mir aus.

In Nachtwachen und mit Grammatiken,

aus dem Dschungel der Deklinationen,

das Wörterbuch zur Hand, das nie den präzisen Beiklang trifft,

näherte ich mich Dir.

Meine Nächte sind mit Virgil ausgefüllt:

so sagte ich einmal.

Ich könnte aber auch gesagt haben:

mit Hölderlin und Angelus Silesius.

Heine gab mir seine Nachtigallenpracht;

Goethe die Schickung einer späten Liebe,

gelassen sowohl wie bereichernd;

Keller die Rose, gelegt von der Hand

in die eines Toten, der die Blume liebte

und der nie wissen wird, ob sie weiß oder rot ist.

Du, Sprache Deutschlands, bist Dein Hauptwerk:

die verschränkte Liebe der Wortverbindungen,

die offenen Vokale, die Klänge,

angemessen dem griechischen Hexameter,

und Deine Wald- und Nachtgeräusche.

Dich besaß ich einmal.

Heute, am Saum der müden Jahre,

gewahre ich Dich in der Ferne:

unscharf wie die Algebra und den Mond!

Limba castiliană mi-a fost destinul

/.../

Pe tine, dulce limbă-a Germaniei,

te-am pomenit şi căutat, din proprie iniţiativă.

În nopţile albe şi cu gramatici,

prin jungla declinărilor,

cu-n dicţionar la-ndemână, ratând nuanţa precisă,

m-am apropiat de tine.

Nopţile mi le umple Virgil:

aşa-mi zisesem odată.

Dar mai puteam să-mi fi spus:

Hölderlin şi Angelus Silesius.

Heine-mi dădu a privighetorii splendoare;

Goethe-mi dărui o iubire târzie,

serenă, bogăţie curată;

Keller trandafirul, pus cu mâna

în cea a unui mort, îndrăgostit de flori

şi care nu-i va şti niciodată culoarea, albă sau roşie.

Tu, limbă-a Germaniei, eşti principala ta operă:

iubirea-ncâlcită a unor cuvinte legate,

vocale deschise, sonorităţi,

potrivită grecescului hexametru,

şi foşnetul pădurii şi nopţii tale.

Te-am posedat cândva.

Azi, în pragul anilor obosiţi,

te-ntrezăresc în depărtare:

difuz precum algebra şi luna!

 

Reinhard Mey: Poor old Germany

Reinhard Mey: Poor old Germany

 

»Weiß nicht, was soll es bedeuten«,

Deine Worte sterben aus.

Sind nicht mehr »in« bei den Leuten,

Hier spricht alles wie die Mickymaus.

Lore Ley rettet alleine

Haarspraywerbung im TV,

Sorry for you, Henry Heine,

Sorry, poor old Germany.

Schade für uns, wie ich meine,

Sorry, dear old Germany.

 

»Nu ştiu defel ce să-nsemne«*),

Căci mor ale tale cuvinte.

Nu mai sunt »in« ca şi semne,

Mickymaus le tot zice-nainte.

Lore Ley mai salvează reclama

cu spray-ul de păr la TV,

Sorry for you, Henry Heine,

Sorry, poor old Germany.

Păcat de noi, cu gânduri faine,

Sorry, dear old Germany.

______________________

*) Notă: Aluzie la celebra poezie Lore Ley de Heinrich Heine

Quelle und Erläuterungen:

Deutcher Sprachart

S. auch in: Jorge Luis Borges, Die zwei Labyrinthe, DTV, 1986, S. 201.

Sursa germană şi comentarii:

Deutcher Sprachart

 

Versiuni româneşti: George Guţu

 

www.e-scoala.ro

Imagine Romania!

Lernen Sie Deutsch - Kliken Sie hier